Werbefläche mieten ...

Wie immer wird es auch zum Wochenstart nicht jede Region treffen, dabei muss mit unwetterartigen Niederschlag gerechnet werden. Bei schwachen Luftdruckgegensätzen ist heiße und zu Gewittern neigende Luft für Brandenburg und Berlin wetterbestimmend. UNWETTER GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der Nacht einzelne starke Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8). Am Montag bereits am Vormittag einzelne starke Gewitter, ab dem Mittag verbreiteter Gewitter, punktuell auch unwetterartige Starkregenmengen über 30 l/qm in kurzer Zeit wahrscheinlich. HITZE: Am Montag starke Wärmebelastung. Hinweis: Aufgrund anhaltender Trockenheit herrscht verbreitet eine hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr.

In der Nacht zum Montag wolkig bis stark bewölkt, örtlich nur langsam nachlassende Schauer- und Gewitteraktivität. Vielerorts niederschlagsfrei, bei Gewittern vereinzelt noch Starkregen um 15 l/qm in kurzer Zeit. Tiefsttemperatur zwischen 22 und 18 Grad. Abseits von Schauer- und Gewitterböen schwachwindig.

Am Montag aufgelockerte bis starke Quellbewölkung. Bereits am Vormittag einzelne, ab dem Mittag verbreiteter kräftige Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9). Am Nachmittag und Abend punktuell unwetterartiger Starkregen über 30 l/qm wahrscheinlich. Temperaturanstieg auf schwüle 31 bis 34 Grad. Schwacher, am Nachmittag teils mäßiger Nordost- bis Ostwind. In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt oder klar, niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 20 bis 16 Grad. Schwacher Nordost- bis Ostwind.