Werbefläche mieten ...

Es wird im Land Brandenburg ab heute Nacht bis Dienstagabend lokal wieder sehr turbulent, bevor die nächste diesmal nur kurze Hitzewelle zum Ende der Woche in Brandenburg ansteht. Am Freitag sind dann lokal sogar wieder bis zu 36 Grad möglich. Der Sommer hat 2020 ist noch nicht am Ende wir sind noch mitten drin. Mit einer Südwestströmung wird in der Nacht und am Dienstag deutlich feuchtere und zu Gewittern neigende Luft herangeführt.UNWETTER GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der Nacht zum Dienstag von Sachsen-Anhalt her einzelne starke Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Sturmböen um 70 km/h (Bft 8). Punktuell unwetterartiger Starkregen um 30 l/qm und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) nicht ausgeschlossen. Am Dienstag weiterhin Gewitter, lokal mit erhöhter Unwettergefahr.

In der Nacht zum Dienstag von Sachsen-Anhalt her Bewölkungsverdichtung. Zwischen Prignitz und Elbe-Elster-Niederung zeitweise schauerartig verstärkter Regen, vereinzelt Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Sturmböen um 70 km/h (Bft 8). Punktuell unwetterartiger Starkregen um 30 l/qm und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) nicht ausgeschlossen. Bis zum Morgen nordostwärts bis in den Berliner Raum vorankommend. In den übrigen Gebieten niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 18 bis 15 Grad. Schwacher Wind.

Am Dienstag viele Wolken und von Südwesten durchziehender, schauerartig verstärkter Regen mit eingelagerten Gewittern. Lokal heftiger Starkregen wahrscheinlich. Am Nachmittag und Abend von Sachsen-Anhalt erneut aufkommende Schauer oder einzelne unwetterartige Gewitter. Höchsttemperatur zwischen 23 und 26 Grad. Abseits von Schauern und Gewittern schwacher Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch Bewölkungsrückgang. Vor allem in den östlichen Landesteilen noch Schauer, nachlassend. Nachfolgend flache Dunst- und Nebelfelder. Abkühlung auf 17 bis 14 Grad. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen.