Werbefläche mieten ...

Bei schwachen Luftdruckgegensätzen fließt mit einer südwestlichen Strömung warme und etwas feuchtere Luft in die Region. Am Donnerstag greift der Ausläufer eines Tiefs über der Nordsee auf Brandenburg und Berlin über und leitet einen kühleren Wetterabschnitt ein. GEWITTER/STARKREGEN/WIND: Ab heute Nachmittag zwischen Elbe-Elster-Niederung, Niederlausitz und Oderbruch mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in einer Stunde und Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Am Abend nachlassend oder ostwärts abziehend.

Heute Mittag und Nachmittag heiter bis wolkig, gebietsweise auch stark bewölkt. Meist trocken. Am Nachmittag zwischen Elbe-Elster-Niederung, Niederlausitz und Oderbruch örtlich Schauer, dort mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm pro Stunde und Windböen (Bft 7). Am Abend nachlassende Niederschlagsneigung und Auflockerungen. Temperaturanstieg auf 25 bis 28 Grad. Schwacher Wind aus Südwest, am Abend teils aus Südost. In der Nacht zum Donnerstag wolkig, teils gering bewölkt und meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte 14 bis 11 Grad. Schwacher Wind um Süd.