Werbefläche mieten ...

Unter Tiefdruckeinfluss sorgt mäßig-kalte Meeresluft für wechselhaftes Wetter. GLÄTTE/SCHNEE/GLATTEIS: In der Nacht im Nordwesten Schneeregen oder Schnee und streckenweise Glätte, örtlich Glatteis durch gefrierenden Regen nicht ausgeschlossen. FROST: In der Südosthälfte Brandenburgs bis Montagvormittag Frost bis -2 Grad. WIND: In der ersten Nachthälfte zwischen der Prignitz und der Uckermark Windböen bis 60 km/h (Bft 7).

 

In der Nacht zum Montag bedeckt. In der Nordwesthälfte zunächst etwas Schnee oder Schneeregen und erhöhte Glättegefahr. Örtlich auch Glatteisgefahr durch gefrierenden Regen. In der Südosthälfte die ganze Nacht, sonst erst nach Mitternacht weitestgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen +2 und -2 Grad. Schwacher bis mäßiger Südostwind, anfangs im Norden noch einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7).

Am Montag stark bewölkt, am Nachmittag und Abend gebietsweise Regen, selten Schneeregen. Höchstwerte 2 bis 5 Grad. Schwacher Südostwind. In der Nacht zum Dienstag bedeckt und erst Schneeregen, später zunehmend Schneefall. Erhöhte Glättegefahr. Tiefstwerte +1 bis -1 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.