Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Ein Tief zieht von der Nordsee allmählich nach Niedersachsen und führt eine feuchte und warme Luft heran. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Heute am späten Abend einzelne Gewitter mit Starkregen bis 15 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel sowie Windböen um 50 km/h (Bft 7, in der Nacht abklingend. Ab Freitagnachmittag in der Westhälfte örtlich starke Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel sowie Wind- oder Sturmböen mit 50 bis 70 km/h (Bft 7 bis 8), lokal Unwetter durch heftigen Starkregen über 25 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen. NEBEL: In der Nacht zum Freitag gebietsweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

Ein Tief über der Nordsee führt warme bis sehr warme und feuchte Luft heran. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Bis in die Nacht zum Donnerstag hinein örtlich starke Gewitter, teils mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel sowie Wind- oder Sturmböen mit 50 bis 70 km/h (Bft 7 bis 8). Lokal Unwettergefahr durch heftigen Starkregen über 25 l/qm und Hagel um 2 cm. Örtlich eng begrenzt extrem heftiger Starkregen über 40 l/qm nicht ausgeschlossen. Erst in der zweiten Nachthälfte allmählich nachlassende Gewittertätigkeit. Ab Donnerstagmittag erneut steigende Gewitterneigung. NEBEL: In der Nacht zum Donnerstag örtlich Nebel, teils mit einer Sichtweite unter 150 m.

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER mit HEFTIGEM STARKREGEN und HAGEL Update: 22.01 Uhr/Mittwoch, 31. Juli, 17:48 vorerst bis 23:00 Uhr - Aktuell betroffene Landkreise sind: Prignitz, Oberhavel und Ostprignitz-Ruppin. Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 20 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) und Hagel.

In Brandenburg und Berlin bleibt zunächst sehr warme und feuchte Luft wetterbestimmend, die in der Nacht zum Mittwoch vorübergehend unter schwachen Hochdruckeinfluss gelangt. Am Mittwoch greift von Westen der Ausläufer eines Tiefs über den Britischen Inseln über. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der kommenden Nacht vor allem zwischen Prignitz, Uckermark und der Niederlausitz vereinzelt starke Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel sowie Wind- oder Sturmböen mit 50 bis 70 km/h (Bft 7-8).

Eine Tiefdruckrinne schwenkt allmählich von West nach Ost über Brandenburg und Berlin hinweg. Dabei bleibt die sehr warme bis heiße und feuchte Luft wetterbestimmend. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: Anfangs örtlich starke Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel sowie Sturmböen um 70 km/h (Bft 8). Lokal eng begrenzt unwetterartige Entwicklungen mit heftigem Starkregen um 35 l/qm in kurzer Zeit, Hagel um 2 cm und Sturmböen um 80 km/h (Bft 9) wahrscheinlich. Punktuell extrem heftiger Starkregen über 40 l/qm in einer Stunde nicht ausgeschlossen.

Ab Dienstagnachmittag erneut auflebende Gewitteraktivität, teils mit Unwetterpotential.

VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER - Mo, 29. Jul, 14:00 – Di, 30. Jul 03:00 Uhr - Im Laufe des Vormittags entwickeln sich zunächst nur einzelne Schauer und Gewitter, am Nachmittag und Abend treten diese dann häufiger auf. Aufgrund ihrer langsamen Verlagerungsgeschwindigkeit kann es dabei kleinräumig zu heftigem Starkregen bis 35 Liter pro Quadratmeter (l/qm) in kurzer Zeit kommen. Vereinzelt und lokal eng begrenzt ist auch extrem heftiger Starkregen über 40 l/qm in kurzer Zeit wahrscheinlich.