Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER Mittwoch, 12. Jun, 13:00 – Donnerstag, 13. Jun 00:00 Uhr - Ab dem frühen Nachmittag entwickeln sich wieder teils heftige Gewitter, die sich zu einer größeren Gewitterlinie zusammenschließen können. Dabei ist zunächst vor allem mit großem Hagel (2-5 cm), schweren Sturmböen (bis 100 km/h, Bft 10) und heftigem Starkregen (25 bis 40 l/qm in kurzer Zeit) zu rechnen. Im Verlauf nimmt die Gefahr von Orkanböen um 120 km/h (Bft 12) zu. Die Gewitter ziehen voraussichtlich in der ersten Nachthälfte nach Polen ab.

Havelland: Das Unwetter das in der vergangenen Nacht zu Mittwoch in Brandenburg und Berlin wütete, hinterließ auch im Havelland seine Spuren. In der Gemeinde Dallgow-Döberitz musste die Feuerwehr mehrere male ausrücken, Straßen waren überschwemmt, Äste lagen abgebrochen auf den Fahrbahnen. In den Regionen Dallgow und Falkensee kam es immer wieder zu heftigem Starkregen mit Sturmböen.

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER mit EXTREM HEFTIGEM STARKREGEN und HAGEL Di, 11. Jun, 20:47 vorerst bis 12.06.2019 01:00 Uhr, Von Süden ziehen örtlich Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² in kurzer Zeit sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) und 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) und Hagel mit Korngrößen um 4 cm.

VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER . Das ist nur eine Vorankündigung auf das was heute ab späten Nachmittag kommen kann, das ist noch keine Unwetterwarnung. Dienstag, 11. Juni, 17:00 – Mittwoch, 12. Juni 03:00 Uhr - Am späteren Nachmittag und Abend kommen von Süden her erneut schwere Gewitter mit Unwetterpotential auf. Diese dauern teilweise bis in die Nacht zum Mittwoch an. Mögliche Begleiterscheinungen sind schwere Sturmböen um 100 km/h (BFT10), mit der Gefahr orkanartiger Böen und vereinzelter Orkanböen (110 bis 120 km/h, BFT 11 und BFT 12), heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 mm in kurzer Zeit, lokal auch bis 50 mm sowie größerer Hagel 3 bis 5 cm.

Auch am Dienstag herrscht in den Regionen wieder hohe Unwettergefahr. Brandenburg und Berlin befinden sich im Einflussbereich eines Tiefdruckkomplexes über Mitteleuropa, dabei wird mit einer südöstlichen Strömung warme bis sehr warme und schwüle Luft herangeführt. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der Nacht zum Dienstag zunächst einzelne starke Gewitter mit Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9) und Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit sowie kleinkörnigem Hagel.

Nachtrag zur Meldung1 - VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER . Wer sich heute im freien aufhölt sollte das Wetter sehr genau im Auge behalten, es kann ab späten Nachmittag sehr turbolent zugehen. Es könnte Äst abrechen oder Bäume umstürzten. Lose gegenstände könnten durch die Luft gewürbelt werden. Wenn die Wetterlage ernst wird ++ Unbedingt Bäume meiden ++ Im Auto ist auch keine Sicherheit mehr gewährleistet wenn sich Wirbelstürme/Windhosen (Tornados) gebildet haben ++ Vorabwarnmeldungen vom Wetterdienst dienen der vorsorglichen Sicherheit und sind daher nicht gerantiert das es wirklich so eintrifft. Montag, 10. Jun, 18:00 – Dienstag, 11. Juni 06:00 Uhr Ab dem Abend entwickeln sich kräftige und organisierte Gewitter. Sie werden begleitet von teils großem Hagel (Korngrößen 3 bis 5 cm), heftigem Starkregen zwischen 25 und 40, lokal auch um 50 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie schweren Sturmböen bis 100 km/h. Einzelne Orkanböen um 120 km/h (Bft 11 bis 12) können auftreten. Die Gewittertätigkeit hält bis in die Nacht zum Dienstag hinein an. Diese Vorabinformation wird bei Bedarf angepasst.