Mehrere Wetterwarnungen für Land Brandenburg - Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE Mo, 15. Jan, 22:00 – Di, 16. Jan 06:00 Uhr - Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden. Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN Mo, 15. Jan, 18:00 – Di, 16. Jan 05:00 Uhr

Ein Hochdruckgebiet mit Schwerpunkt über Russland und dem Baltikum bleibt mit kalter Festlandsluft für Brandenburg und Berlin noch wetterbestimmend. Erst in der Nacht zum Dienstag greift von Westen der Ausläufer eines Tiefs bei Island auf den Nordosten Deutschlands über. In der Nacht zum Montag und Montagvormittag herrscht leichter bis mäßiger FROST zwischen -3 und -7 Grad.

Ein Hochdruckgebiet mit Schwerpunkt über Russland und dem Baltikum lenkt mit einer östlichen Strömung weiterhin kalte und allmählich trockenere Luft nach Brandenburg und Berlin. Es herrscht FROST zwischen -1 und -4 Grad, in der Nacht zum Montag zwischen -3 und -6 Grad.

Ein Hochdruckgebiet mit Schwerpunkt über Russland und dem Baltikum lenkt mit einer östlichen Strömung kalte und allmählich trockenere Luft nach Brandenburg und Berlin. In der Nacht tritt zunächst im Osten, im Verlaufe der Nacht auch im Westen zunehmend FROST zwischen 0 und -3 Grad auf.

Auch am Freitag kann es in den Brandenburger und Berlin Straßen glatt werden - Am Rande eines Hochdruckgebiets mit Schwerpunkt über Nordosteuropa strömt mit einer östlichen Strömung zunehmend kalte Festlandsluft heran. Bis Freitagvormittag hält sich stellenweise NEBEL mit Sichten unter 150 m.

Die Wetteraussichten für den Donnerstag - Ein Hochdruckgebiet über Nordost- und Osteuropa führt mit einer östlichen Strömung zunehmend kalte Festlandsluft heran. Es hält sich gebietsweise NEBEL, örtlich mit Sichtweiten unter 150 m. Bis Donnerstagvormittag ist an der Grenze zu Sachsen-Anhalt und Sachsen FROST bis -1 Grad wahrscheinlich.