Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Die mit südwestlicher Strömung einfließende, milde Meeresluft gelangt zunehmend unter Hochdruckeinfluss. NEBEL: In der Nacht zum Dienstag gebietsweise Nebel, besonders in der Uckermark zeitweise Sichten unter 150 m. Am Vormittag auflösend.

In der Nacht zum Dienstag meist wolkig, später teils auch gering bewölkt. Gebietsweise Bildung von Dunst oder Nebel, besonders in der Uckermark zeitweise mit Sichten unter 150 m. Temperaturrückgang auf 10 bis 7 Grad. Schwachwindig.

Ein Tief bei den Britischen Inseln lenkt milde Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Es werden keine warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet.

Heute Abend zwischen Prignitz und Uckermark wolkig, teils stark bewölkt und zeitweise leichter Regen, sonst durchziehende Wolkenfelder, trocken. Aktuelle Temperaturwerte zwischen 13 Grad in der Prignitz und 16 Grad in der Niederlausitz. Schwacher Wind aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag in der Prignitz wolkig, dort letzte Regentropfen, in den anderen Regionen gering bewölkt, längere Zeit auch klar, dann örtlich Ausbildung von Dunst oder Nebel. Abkühlung auf 12 bis 8 Grad. Schwachwindig.

Ein umfangreiches Tief über der Nordsee lenkt mit einer südlichen Strömung milde Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Durchziehende Ausläufer des Tiefs sorgen für einen wechselhaften Wettercharakter. Keine warnrelevanten Wettererscheinungen.

In der Nacht zum Sonntag zunächst wolkig, später teils stark bewölkt, weitgehend niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur zwischen 11 und 8 Grad. Schwacher Süd- bis Südostwind.

Ein umfangreiches Tief über den Britischen Inseln lenkt mit südwestlicher Strömung milde Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Durchziehende Ausläufer des Tiefs sorgen für einen wechselhaften Wettercharakter. GEWITTER: Ab Freitagmittag bis zum Abend im Norden und in der Mitte Brandenburgs sowie im Berliner Raum von West nach Ost einzelne starke Gewitter mit Wind- bzw. Sturmböen zwischen 60 und 80 km/h (Bft 7-8) aus Südwest.

Eine Kaltfront überquert am Mittwoch die Region und führt kühlere Luft heran. NEBEL: In der Nacht zum Mittwoch gebietsweise Nebel, örtlich mit Sichten unter 150 m.

In der Nacht zum Mittwoch zunächst gering bewölkt, gebietsweise Nebel, örtlich mit Sichtweiten unter 150 m. Nach Mitternacht verdichtende Bewölkung sowie ausgangs der Nacht von Westen aufkommender Regen. In der Osthälfte meist noch niederschlagsfrei. Tiefstwerte 12 bis 9 Grad. Schwacher Südwestwind.

Mit einer südöstlichen Strömung gelangt sehr milde Luft nach Brandenburg und Berlin. Bis in die Nacht zum Mittwoch keine Wettergefahren.

In der Nacht zum Dienstag gering bewölkt oder klar, gebietsweise flache Nebelfelder und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 12 und 10 Grad. Schwacher Ostwind.