In der Nacht zum Dienstag ziehen Ausläufer eines Tiefs über Südskandinavien über Berlin und Brandenburg hinweg. Mit einer südwestlichen Strömung wird vorübergehend sehr milde Luft herangeführt. Am Dienstag dreht die Strömung auf Nordwest und es fließt wieder kühlere Luft ein, die unter schwachen Hochdruckeinfluss gelangt. WIND: Ausgangs der Nacht zum Dienstag und am Dienstagvormittag mit einer geringen Wahrscheinlichkeit einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West bis Nordwest.

Heute Abend bedeckt, zeitweise Regen. Schwacher bis mäßiger Wind um Süd. In der Nacht zum Montag stark bewölkt, zeitweise Regen. Tiefstwerte zwischen 9 und 5 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest.

Zwischen einem Tief über den Britischen Inseln und hohem Luftdruck über Osteuropa fließt mit einer südlichen Strömung allmählich mildere Luft ein. In den nächsten Tagen ziehen wiederholt Tiefausläufer über Berlin und Brandenburg hinweg. Bis in die Nacht zum Montag werden keine Wettergefahren erwartet.

Amtliche WARNUNG vor GLATTEIS Fr, 30. Nov, 16:32 – Sa, 1. Dez 03:00 Uhr Aufgrund von gefrierendem Regen oder Sprühregen muss örtlich mit Glatteis gerechnet werden.

Von Westen her greifen Tiefausläufer über. Dabei setzt sich mit einer südlichen Strömung zögernd feuchtere und mildere Luft durch. GLATTEIS/FROST: Bis Sonnabendmorgen von der Uckermark bis in die Elbe-Elster-Niederung verbreitet leichter Frost bis -1 Grad. Durch zeitweiligen leichten Regen oder Sprühregen von der Uckermark über den Barnim bis in die Niederlausitz örtlich Glatteis!

Das bisher wetterbestimmende Hoch über dem Baltikum schwächt sich ab und in der Nacht greifen von Westen Tiefausläufer über. Dabei wird mit einer Südwestströmung feuchtere und mildere Luft herangeführt. FROST: Bis Freitagvormittag mit Ausnahme des Nordwestens Brandenburgs verbreitet leichter Frost bis -4 Grad. Ab Freitagabend im Südosten erneut leichter Frost wahrscheinlich. ÖRTLICHES GLATTEIS: Bis zum Freitagvormittag örtlich erhöhte Glatteisgefahr durch gefrierenden Regen. Ab Freitagabend erneut örtlich Glatteis wahrscheinlich.

Aktuell liegt hierzu noch keine Wetterwarnung vor, das ist lediglich eine Vorabmeldung zum Wetterverlauf. Es werden entsprechende warnungen rechtzeitig rausgegeben. In der Nacht zum Donnerstag in der 2. Nachthälfte in der Prignitz von Westen aufkommender, zum Teil gefrierender Regen. Dabei bis in den Donnerstagvormittag hinein gebietsweise erhöhte Glatteisgefahr!