Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Rückseitig einer nach Süden abgezogenen Kaltfront fließt etwas kühlere Meeresluft ein. Es werden keine warnwürdigen Wettergefahren erwartet.

In der Nacht zum Montag wechselnd bis stark bewölkt, niederschlagsfrei. Absinkende Temperatur auf 10 bis 7 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen.

Rückseitig einer nach Süden abgezogenen Kaltfront fließt etwas kühlere Meeresluft ein. WIND: Heute mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Nordwest.

Am Rande eines von Skandinavien zum Baltikum ziehenden Tiefs fließt mit einer West- bis Nordwestströmung mäßig-warme Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Keine warnrelevanten Wetterereignisse.

In der Nacht zum Sonnabend nur wenige Wolkenlücken und überwiegend niederschlagsfrei. Gegen Morgen von der Prignitz bis in das Ruppiner Land aufkommender leichter Regen. Abkühlung auf 14 bis 11 Grad. Schwacher von Nordwest auf Südwest drehender Wind.

Am Rande eines Tiefs über Skandinavien fließt mit einer West- bis Nordwestströmung mäßig-warme Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. Im Süden ist noch Hochdruckeinfluss wetterbestimmend. Keine warnrelevanten Wettererscheinungen.

Zwischen einem Tief mit Kern über Nordwestrussland und einem Hoch bei den Britischen Inseln fließt mit einer Nordwest- bis Westströmung mäßig warme Meeresluft nach Brandenburg und Berlin. WIND: Am Donnerstagmittag und -nachmittag im Norden Brandenburgs mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne Windböen bis 55 km/h (Bft 7) aus West bis Nordwest.

Zwischen einem Tief mit Kern über Russland und einem Hoch bei den Britischen Inseln fließt mit einer lebhaften Nordwest- bis Westströmung mäßig warme Meeresluft nach Berlin und Brandenburg. Keine warnrelevanten Wettererscheinungen.

In der Nacht zum Mittwoch meist gering bewölkt oder klar, niederschlagsfrei. Tiefstwerte 10 bis 7 Grad. Schwacher Wind aus Nordwest bis West.