Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Video - Die zunächst noch vorhandene Kaltluft befindet sich unter Hochdruckeinfluss. Am Mittwoch greift die Warmfront eines Tiefs bei Nordskandinavien auf Brandenburg und Berlin über und führt mit südwestlicher Strömung etwas mildere Luft in die Region. FROST: In der Nacht zum Mittwoch verbreitet Frost zwischen -2 und -7 Grad, in Bodennähe teils bis -10 Grad.

Video - Am Rande eines umfangreichen Hochdruckgebiets über dem Nordostatlantik wird Meeresluft polaren Ursprungs herangeführt. Ein durchziehender Tiefausläufer sorgt dabei für wechselhaftes Wetter. FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Dienstag verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad, in Bodennähe bis -8 Grad. Nach Durchzug von Schauern streckenweise Glättegefahr durch überfrierende Nässe, vor allem in der Niederlausitz auch durch geringfügigen Schneefall. GEWITTER: Heute Abend mit geringer Wahrscheinlichkeit kurze Gewitter mit Graupel.

Video - Rückseitig eines nach Süden abziehenden Tiefausläufers wird eine deutlich kältere Meeresluft herangeführt. FROST/GLÄTTE: Bis Montagvormittag Frost zwischen -3 und -6 Grad, in Bodennähe bis -10 Grad. Insbesondere im Süden Brandenburgs Glätte durch überfrierende Nässe. GEWITTER: Am Montagnachmittag und -abend mit geringer Wahrscheinlichkeit kurze Gewitter.

Sehr turbulentes Wetter am Sonntag - Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN - Video - Sonntag, 29. März, 09:00 – 16:00 Uhr - Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) und 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) aus nordöstlicher Richtung auf.

Hochdruckeinfluss und milde Luft bestimmen heute noch das Wettergeschehen in Brandenburg und Berlin. Am Sonntag wird mit einem Tiefausläufer feuchte und deutlich kältere Meeresluft herangeführt. FROST: In der Nacht zum Sonntag gebietsweise leichter Frost in Bodennähe bis -2 Grad. STURM/WIND: Am Sonntag neben Windböen bis 60 km/h (Bft 7) auch einzelne stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) aus Nord bis Nordost.

Video - Hochdruckeinfluss bestimmt das Wettergeschehen für Brandenburg und Berlin, wobei von Osten und Südosten her mildere Luft einsickert. FROST: In der Nacht zum Sonnabend örtlich leichter Frost bis -1 Grad, in Bodennähe verbreitet Frost bis -5 Grad.

Heute Abend viel Sonnenschein. Aktuelle Temperaturwerte zwischen 9 Grad in der Uckermark und 14 Grad im Elbe-Elster-Land. Schwacher Ost- bis Nordostwind. In der Nacht zum Sonnabend gering bewölkt und niederschlagsfrei. Gebietsweise Dunst- oder flache Nebelfelder. Temperaturrückgang auf +2 bis -1 Grad, in Bodennähe verbreitet Frost bis -5 Grad. Schwacher Wind, von Nordost auf Nord drehend.

Video - Am Rande eines umfangreichen Hochs über Osteuropa wird mit einer östlichen Strömung weiterhin trockene und mäßig kalte Luft nach Brandenburg und Berlin geführt. FROST: In der Nacht zum Freitag gebietsweise leichter Frost bis -1 Grad.

Heute Abend von Polen und Sachsen her Aufzug harmloser Schleierwolken. Trocken. Temperatur 7 bis 9 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus östlicher Richtung. In der Nacht zum Freitag meist gering bewölkt. Tiefstwerte +2 bis -1 Grad, bodennah vielerorts leichter Frost bis -4 Grad. Schwacher Wind aus Ost bis Nordost.