Werbefläche mieten ...

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN So, 27. Dez, 04:00 – 09:00 Uhr - Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südlicher Richtung auf.

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN So, 27. Dez, 09:00 – 22:00 Uhr - Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 55 km/h (15m/s, 30kn, Bft 7) und 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) aus südlicher Richtung auf.

Unter sich verstärkendem Tiefdruckeinfluss bestimmt milde und feuchte Luft das Wetter in Brandenburg und Berlin. Am Donnerstag dreht die Strömung allmählich auf Nordwest und es sickert kühlere Luft ein. WIND: Ab Donnerstag früh bis Donnerstagvormittag einzelne Windböen bis 55 km/h (Bft 7) um Südwest nicht ausgeschlossen.

Unter Tiefdruckeinfluss ist feuchte und mäßig kalte Luft für Brandenburg und Berlin wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag greift ein Tiefausläufer von Westen auf die Region über. FROST/GLÄTTE/SCHNEE: In der Nacht zum Dienstag vor allem zwischen Prignitz und Elbe-Elster-Niederung gebietsweise Schneeregen oder geringfügiger Schneefall. Örtlich Glätte durch etwas Schneematsch oder überfrierende Nässe. Gegen Morgen allmählich ostwärts verlagernd. Vor allem in der Osthälfte Brandenburgs Luftfrost bis -1 Grad. In Bodennähe verbreitet leichter Frost, teils bis -4 Grad. Auch am Morgen weiterhin lokal Glättegefahr.

Heute Abend überquert eine weitere markante Kaltfront Brandenburg und Berlin südostwärts. Dadurch fließt mit kräftiger Westströmung kältere Luft ein. STURM/WIND: Bis heute Abend zwischen der Prignitz und der Uckermark Sturmböen zwischen 65 und 75 km/h (Bft 8) aus Südwest. Am Nachmittag und Abend in den übrigen Regionen Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Am Abend mit Frontpassage zunächst in der Prignitz, dann in den mittleren Landesteilen und zum späten Abend in der Niederlausitz abrupte Winddrehung auf Nordwest und vorübergehend in Schauernähe Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). In der Nacht zum Freitag nachlassender Wind.

Unter Tiefdruckeinfluss wird mit einer südwestlichen Strömung feuchte Luft nach Brandenburg und Berlin geführt. Eingelagerte Tiefausläufer sorgen für einen wechselhaften Wettercharakter. WIND: Am Donnerstagvormittag und in den Mittagsstunden in Verbindung mit Regenschauern vereinzelte Windböen aus Südwest bis 55 km/h (Bft 7). GEWITTER/WIND: Am Donnerstag bis zum Mittag vereinzelt kurze Gewitter mit Windböen um 55 km/h (Bft 7).

Amtliche WARNUNG vor DAUERREGEN - Mittwoch, 14. Oktober, 03:00 – Donnerstag, 15. Okt 03:00 Uhr  - Es tritt Dauerregen auf. Dabei werden Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 40 l/m² erwartet.

Nach vorübergehendem Zwischenhocheinfluss gewinnt ab dem Abend ein Tief über Osteuropa an Einfluss, das sich im weiteren Verlauf nach Polen verlagert.