Hier könnte Ihre Werbung stehen

Video - Zwischen tiefem Luftdruck über Nordosteuropa und einem Hoch über Westeuropa wird mit einer Nordwestströmung erwärmte Meeresluft polaren Ursprungs herangeführt. Nachfolgend setzt sich der Hochdruckeinfluss durch. Keine warnrelevanten Wettererscheinungen.

Heute Abend von Mecklenburg-Vorpommern größere Auflockerungen, aber in der Mitte und im Süden weiterhin stark bewölkt bis bedeckt. Aktuelle Temperaturwerte zwischen 16 Grad in der Uckermark und 20 Grad in der Elbe-Elster-Niederung. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind. In der Nacht zum Mittwoch in der Südhälfte Brandenburgs und in Berlin wolkig oder stark bewölkt, nördlich davon gering bewölkt. Niederschlagsfrei. Bei Aufklaren Bildung von flachen Dunst- und Nebelfeldern. Temperaturrückgang auf 9 bis 5 Grad. Schwacher Wind aus nördlichen Richtungen.

Video - Zwischen tiefem Luftdruck über Nordeuropa und einer von Frankreich bis nach Osteuropa reichenden Hochdruckzone strömt weiterhin erwärmte Meeresluft polaren Ursprungs heran. Keine warnrelevanten Wettererscheinungen.

In der Nacht zum Dienstag meist stark bewölkt und zwischen Uckermark und Prignitz am Morgen einzelne Schauer, in der Niederlausitz gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 11 bis 8 Grad. Schwacher Wind um West.

Video - Zwischen einem Tief über Skandinavien und einem Hoch bei den Britischen Inseln hält der Zustrom maritimer Polarluft weiter an. Keine warnrelevanten Wettererscheinungen.

In der Nacht zum Sonnabend stark bewölkt, teils wolkig. Im Nachtverlauf gebietsweise Auflockerungen. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte 5 bis 2 Grad, örtlich Frost in Bodennähe bis -1 Grad. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen.

Zwischen einem Tief über Skandinavien und einem Hoch bei den Britischen Inseln hält der Zustrom maritimer Polarluft weiter an. FROST: In der Nacht zum Freitag gebietsweise leichter Frost bis -2 Grad, in Bodennähe verbreitet Frost, teils bis -6 Grad.

Am Freitag heiter, ab dem Mittag von Mecklenburg-Vorpommern her Bewölkungszunahme. Im Süden Brandenburgs bis zum Abend weiterhin vermehrt Sonnenschein. Trocken. Erwärmung auf 13 bis 16 Grad. Schwacher Nordwestwind. In der Nacht zum Sonnabend wolkig, teils gering bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 5 und 2 Grad. Gebietsweise Frost in Bodennähe um -1 Grad. Schwacher Wind aus westlichen Richtungen.

Video - Zwischen einem Tief über Skandinavien und einem Hoch über dem Ostatlantik hält der Zustrom maritimer Polarluft weiter an. Bis Donnerstagabend keine warnrelevanten Wetterereignisse.

Heute Abend wechselnd bis stark bewölkt. Überwiegend trocken, von der Prignitz bis zur Uckermark vereinzelt leichte Schauer. Aktuelle Temperaturwerte 11 bis 15 Grad. Überwiegend schwacher Wind, von westliche auf nördliche Richtungen drehend. In der Nacht zum Donnerstag im Norden Brandenburgs wolkig oder stark bewölkt und örtlich Regen. Sonst niederschlagsfrei und teils Auflockerungen. Tiefstwerte 5 bis 2 Grad, in Bodennähe stellenweise leichter Frost bis -1 Grad. Schwachwindig.

Video - Der Zustrom maritimer Polarluft aus Nordwesten hält weiter an. FROST: In der Nacht zum Mittwoch in Südbrandenburg Frost bis -1 Grad, in Bodennähe verbreitet bis -4 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch in der Nordhälfte stark bewölkt und vereinzelt kurze Schauer, in der Südhälfte zeitweise größere Wolkenlücken und niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur zwischen +4 Grad an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern und -1 Grad in Südbrandenburg, in Bodennähe verbreitet leichter Frost bis -4 Grad. Schwacher Wind aus Südwest bis West.