Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Amt Friesack: Ein Reisebus aus Sachsen-Anhalt, ist auf der B5 zwischen Abzweig Haage und Abzweig Senzke, schwer verunglückt. Bus fährt frontal gegen Baum. Busfahrer muss sofort tot gewesen sein. Eine weitere Person kam ums Leben. Mehrere Menschen verletzt. Rettungsdienst und Feuerwehr im Großeinsatz.

 

Am Samstagmorgen ist es gegen 7.25 Uhr auf der B5 im Amt Friesack, zwischen Abzweig Haage und Abzweig Senzke zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen bei dem mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen sind.

Ein Reisebus aus Sachsen-Anhalt, aus dem Landkreis Salzwedel, musste einem PKW ausweichen, hierbei verlor der Busfahrer die Kontrolle und im weiteren Verlauf endete die Fahrt des Reisebusses frontal an einem Baum. Der Fahrer des Reisebusses muss auf der Stelle getötet worden sein. Der Bus ist im Bereich des Fahrers völlig zerstört. Die Leiche musste von der Feuerwehr aufwendig heraus geschnitten werden. Der PKW – Fahrer verlor ebenfalls die Kontrolle und landet im Graben, der Fahrer wurde getötet.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst mit einem Großaufgebot im Einsatz. Bei dem Unfall wurden 47 Menschen verletzt. Davon schweben mindestens sieben in Lebensgefahr.

Insgesamt waren ca. 75 Einsatzkräfte der Feuerwehr und rund 50 Kräfte des Rettungsdienstes im Einsatz. Sieben Notärzte waren ebenfalls im Einsatz. Rettungshubschrauber konnten wegen des Wetters nicht zum Einsatz gebracht werden. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser im und außerhalb des Landkreises Havelland verbracht.