München (ots) - Die Tricks und Gaunereien im Urlaub werden immer einfallsreicher und begegnen Touristen überall in Europa. Verstärkt im Visier der Trickbetrüger sind teure Räder und Pedelecs, wie Berichte von ADAC Motorwelt-Lesern zeigen. Auch technisch haben Diebe aufgerüstet. Autos werden nicht mehr mit brachialer Gewalt aufgebrochen, sondern ein Störsender unterbricht das Funksignal des Schlüssels -

Berlin (ots) - Seit dem 15. Juni 2015 müssen in Deutschland alle neu zugelassenen Kraftomnibusse nicht nur mit Feuerlöschern, sondern auch mit Brandwarnsystemen für getrennte Räume ausgestattet sein. Kraftomnibusse sind alle Fahrzeuge in der Personenbeförderung, die mehr als acht Sitzplätze außer dem Fahrersitz aufweisen. Während Kraftomnibusse, die vor diesem Stichtag zugelassen wurden, zumindest über funktionsfähige Feuerlöscher verfügen müssen, basiert in kleinen Bussen und Taxis der aktive Brandschutz unverändert nur auf Freiwilligkeit des Fahrzeughalters.

Eine Kündigung wegen Eigenbedarf des Vermieters ist für viele Mieter ein Albtraum. Umgekehrt haben Vermieter Bedenken, dass sie ihre Mietwohnung nicht für sich oder die Familie nutzen können, wenn Bedarf besteht. Entsprechend häufig landen Streitfälle über eine Eigenbedarfskündigung vor Gericht.

Rauchen ist Gift für den Körper. Dieser Tatsache sind sich die meisten Menschen bewusst. Aber dennoch fällt es den meisten Menschen schwer, sich von dem Suchtmittel zu entwöhnen. Symptome wie eine Gewichtszunahme oder andauernd schlechte Laune lassen die Entwöhnungsversuche bei vielen Menschen scheitern.

Ziemlich oft entstehen Situationen, wenn Sonderfahrzeuge zum Betriebsplatz geliefert werden müssen. In erster Linie betrifft es beliebige Raupenfahrzeuge, weil sie selbstständig den gezielten Ort nicht erreichen können. Dazu gibt ein paar Gründe:

Erstens – Geschwindigkeit dieser Fahrzeugart ist ziemlich klein für öffentlichen Straßen. Zweitens – sämtliche Raupenfahrzeuge sind von Regierung auf öffentlichen Straßen verboten, weil sie die Straßendecke ruinieren. Für Raupenmaschinen ist es zulässig, selbstständig nur über Gelände oder Bauplätze zu fahren. In solchen Situationen benutzt man gewöhnlicherweise Tieflader-Auflieger. Seine Konstruktion garantiert sichere Bedingungen für alle Transportschritte: Selbstständiger Aufstieg auf die Plattform, sichere Befestigung und Beförderung zum Bauplatz. Tieflader-Auflieger nennt man verschieden im Volk, aber unabhängig davon ist es ein Auflieger mit einer tiefliegenden Plattform für unterschiedliche Sondertechnik. Darüber hinaus sind sämtliche Tieflader durch gemeinsame Merkmale gekennzeichnet:

 

 - maximale Ladehöhe nicht mehr als 950 mm;

- von zwei bis acht Achsen;

- eine Rampe für den Aufstieg;

- ein verstärktes Fahrwerk (hydraulisches, pneumatisches).

Gerade diese Merkmale ermöglichen sicheren Transport jeglicher schwerer Fahrzeuge. Zahlreiche Achsen und Räder sorgen für eine optimale Lastverteilung, wodurch riesig schwere Sonderfahrzeuge mit ungewöhnlichen Abmessungen hindernisslos befördert werden. Der wichtigste Vorteil aller Tieflader gegen herkömmliche Auflieger oder Anhänger besteht darin, dass Fahrzeuge selbst auf die Plattform aufsteigen können. Dank dem tiefen Schwerpunkt verfügt die Sondertechnik über eine hohe Festigkeit, dadurch hohen Sicherheitsgrad beim Transport. Zu dem macht die niedrige Ladehöhe möglich, unter Hochstraßen, Brücken, sowie in Tunnels extra große Technik zu transportieren. Die Pressemitteilung wurde mit Hilfe www.alle-lkw.de vorbereitet.

Vier geplante verkaufsoffene Sonntage in Potsdam sind verfassungswidrig - Das Oberverwaltungsgericht Ber­lin-Bran­den­burg hat auf An­trag der Gewerk­schaft ver.di in ei­nem Eil­ver­fah­ren die Ord­nungs­be­hörd­liche Verord­nung der Landes­haupt­stadt Pots­dam über Öff­nungs­zeiten von Ver­kaufs­stel­len an Sonn- und Feier­tagen für das Jahr 2017 teil­weise außer Voll­zug gesetzt. Nach dem Branden­burgi­schen Laden­öff­nungs­ge­setz (§ 5 Abs. 1 Satz 1 BbgLöG) dür­fen Ver­kaufs­stel­len an Sonn- und Feier­tagen nur aus An­lass von beson­de­ren Ereig­nis­sen geöff­net sein.