Werbefläche mieten ...

STARKREGEN (UNWETTER)/GEWITTER: Ab heute Nachmittag in der Südosthälfte Brandenburgs Regen mit wechselnder Intensität. Dabei strichweise Starkregenmengen um 30 l/qm in 6 Stunden wahrscheinlich. Bei schauerartiger Verstärkung oder eingelagerten Gewittern mit geringer Wahrscheinlichkeit lokal unwetterartige Mengen um 40 l/qm. Erst in der zweiten Nachthälfte zum Montag abziehender Niederschlag. Im nördlichen Brandenburg örtliche Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Am Montag einzelne Gewitter wahrscheinlich.

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN Mittwoch, 26. August, 10:00 – Donnerstag, 27. August 03:00 Uhr - Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) und 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen um 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) gerechnet werden.

Unter Tiefdruckeinfluss wird mäßig warme Meeresluft nach Brandenburg und Berlin geführt. Am Mittwoch ist dann ein Sturmtief wetterwirksam. GEWITTER/STARKREGEN/WIND: Im Tagesverlauf einzelne Gewitter, vor allem am Nachmittag. Dabei Windböen bis 60 km/h (Bft 7).

Heute Mittag wolkig, teils heiter. Im weiteren Verlauf von Westen starke Bewölkung und vor allem im Norden wiederholt Schauer, am Nachmittag auch kurze Gewitter. Dabei Windböen bis 60 km/h (Bft 7). Mäßig warm bei Werten zwischen 20 und 24 Grad. Abseits von Schauern und Gewittern schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest. Vielerorts frische Böen. Gegen Abend nachlassender Wind. In der Nacht zum Dienstag wolkig oder gering bewölkt, nachlassende Schauerneigung. Tiefstwerte zwischen 14 und 11 Grad. Schwacher Südwestwind.

Heute gebietsweise Windböen. In Schauernähe Sturmböen nicht ausgeschlossen. Am Montag geringe Gewitterneigung. Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE: Auf der Südseite eines Tiefs über Skandinavien wird kühlere Meeresfrischluft nach Mecklenburg-Vorpommern gelenkt. STURM/WIND: Heute im Nordwesten Brandenburgs, vereinzelt auch in den anderen Regionen Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest. In Schauernähe Sturmböen um 65 km/h (Bft 8) nicht ausgeschlossen.

Vermutlich wird in Brandenburg am Freitag der letzte Hitzetag erwartet, danach wird das Wetter unbeständiger und die Temperaturen vorerst weit unter der 30 Grad liegen. Ein Tief im Bereich der Britischen Inseln führt heiße Luft aus Südwesteuropa heran. Keine warnrelevanten Wettererscheinungen.

Heute Abend Bewölkungsrückgang. Trocken. Temperatur zwischen 25 und 29 Grad. Schwachwindig. In der Nacht zum Freitag klar, in der zweiten Nachthälfte vom Havelland bis zur Uckermark dünne Wolkenfelder. Niederschlagsfrei. Tiefstwerte 19 bis 16 Grad. Schwacher Wind aus Südost bis Süd.

++ UNWETTERWARNUNG vor SCHWEREM GEWITTER mit HEFTIGEM STARKREGEN und HAGEL ++ Dienstag, 18. August, 13:45 – 15 Uhr - Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 35 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) und Hagel. Aktuell betroffen ist der Landkreis Uckermark.