Lawinenabgang in Vorarlberg forderte Todesopfer Am 12.1.2019 unternahmen vier befreundete deutsche Tagesgäste einen Skitag in Lech. Gegen 19.50 Uhr erstattete die Gattin eines Skifahrers Vermisstenanzeige bei der Polizei. Mittels Handyortung konnte die Gruppe im Bereich "Langer Zug", nördlich der Rüfikopfseilbahn, lokalisiert werden. Die Gruppe dürfte in die gesperrte Skiroute "Langer Zug" eingefahren, von einer Lawine mitgerissen und verschüttet worden sein.

Märkisch-Oderland Todesopfer bei Flugzeugunglück nahe Prädikow – Flugzeugabsturz forderte Todesopfer Am 12.01.2019, um 11:55 Uhr, wurde der Polizei über die Rettungsleitstelle ein Flugzeugabsturz gemeldet. Demnach war die zweimotorige Maschine vom Typ Partenawia P68 B, von Strausberg kommend, auf einem Feld nahe der B 168 heruntergekommen und dabei zerstört worden.

PM der Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Landkreis Miesbach: Am Donnerstag, 10. Januar 2019, hat Landrat Josef Niedermaier um 22.37 Uhr den Katastrophenfall für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen nach Artikel 4 des Bayerischen Katastrophenschutzgesetzes (Bay KSG) ausgerufen. Die Entscheidung fiel mit dem Stab des Katastrophenschutzes im Landratsamt, nachdem man sich intensiv beraten hatte und am späten Nachmittag auch alle Städte und Gemeinden nach ihrer jeweiligen Situation gefragt hatte.

Österreich - Ein 32-jähriger Schifahrer und eine 25-jährige Schifahrerin, beide aus Deutschland, begaben sich am 06.01.2019 ins Schigebiet Damüls/Mellau. Beide waren mit entsprechender Lawinen-Notfallausrüstung ausgestattet. Der 32-Jährige beabsichtigte gegen 15.30 Uhr die markierte Piste Nr. 14 im Bereich "Fahl" für eine Tiefschnee-Abfahrt im freien Schiraum zu verlassen. Unmittelbar nach dem Verlassen löste sich ein Schneebrett, welches als Lawine abging und den Schifahrer mitriss.

Bayern - Eine junge Frau (20), die am Samstag, 5. Januar 2019, mit ihrer Tourengehergruppe auf dem Teisenberg unterwegs war, wurde am Nachmittag von einer Lawine erfasst und verschüttet. Die Suchmannschaften fanden das Opfer später unter den Schneemassen, aber leider kam für die 20-Jährige jede Hilfe zu spät. Eine Gruppe von sechs Personen fuhr am Samstag gegen 16.00 Uhr mit ihren Tourenski von der Stoißer Alm am Teisenberg ins Tal hinab.

Nach Information der dänischen Polizei und verschiedenen Medien kam es am heutigen Morgen gegen halb acht auf der Hängebrücke über die dänische Meerenge Großer Belt (Storebæltsbroen), bei der Insel Fünen, zu einem Zugunfall.