Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Dahme-Spreewald: Nach Medienberichte kam es im Land Brandenburg wieder zu einem Schweren Unfall mit einem Reisebus. Die BAB 10 bei Niederlehme wurde für die Dauer der Rettungsmaßnahmen vollgesperrt. Am Sonntagmorgen ist gegen 5 Uhr morgens zwischen der Anschlussstelle Niederlehme und dem Dreieck Spreeau, auf dem Südlichen Berliner Ring ein Reisebus aus Polen, mit 66 Insassen verunglückt.

 

Der Bus soll aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein bis er umkippte. Wie durch ein Wunder konnten sich die meisten der 66 Insassen unverletzt aus dem Reisebus selbst befreien. Elf Fahrgäste wurden mit schweren Verletzungen von Rettungskräfte behandelt und in Krankenhäuser gebracht. Während der Rettungsarbeiten war ein Großaufgebot an Einsatzkräften am Unglücksort. Die Unfallstelle bei Niederlehme blieb für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Frankfurt Oder gesperrt. Näheres zum Unfall folgt in kürze..