Werbefläche1

Suche

Nordrhein-Westfalen: Verletzte und Mehrere Tote bei Schwerem Frontalcrash im Kreis Warendorf (ots) - Am Dienstag, 24.2.2015, ereignete sich gegen 12.55 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der L 507 (alte B 61) in Ahlen-Dolberg, bei dem drei Personen aus Hamm getötet wurden. Hierbei handelt es sich um den 52-jährigen Fahrer sowie zwei im Fond sitzende Beifahrer (55 und 65 Jahre alt).

Ein auf dem Beifahrersitz befindlicher 24-jähriger Hammer wurde lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ein Krankenhaus. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz. Zur Unfallzeit befuhr eine 32-jährige Hammerin mit dem Bus aus Dolberg kommend in Richtung Beckum. Der Fahrer des Pkw befuhr die L 507 in entgegengesetzter Richtung. Auf der Strecke ist eine Baustelle eingerichtet, in der die Geschwindigkeit auf 70 km/h begrenzt und ein Überholverbot eingerichtet ist. In Höhe der Bushaltestelle "Steinhoff" scherte der 52-Jährige aus, um ein vorausfahrendes Auto zu überholen. Hierbei kam es zu dem frontalen Zusammenstoß, bei dem sich die drei Pkw-Insassen tödliche Verletzungen zuzogen. In dem Bus befanden sich sechs Fahrgäste, von denen einer leicht verletzt wurde. Die Busfahrerin erlitt einen Schock und wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 32-Jährige sowie die Businsassen wurden von Notfallseelsorgern betreut. Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt. Die L 507 war für rund 4,5 Stunden gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Suche