Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Havelland - Erstmeldung: Am heutigen Dienstagvormittag kam es auf dem Berliner Ring (A10) unweit der Anschlussstelle Falkensee in Fahrtrichtung Dreieck Havelland zu einem Auffahrunfall. Aufgrund von Arbeiten der Autobahnmeisterei war der rechte Fahrstreifen zwischen Brieselang und Falkensee gesperrt und die Geschwindigkeit runtergesetzt, als ein 34-jähriger, litauischer LKW-Fahrer dies anscheinend zu spät bemerkte und auf den Schilderwagen der Autobahnmeisterei auffuhr.

Durch den Aufprall kam der LKW von der rechten Spur ab und prallte anschließend in die Mittelleitplanke. Das Fahrerhaus wurde bei dem Unfall total zerstört. Wie durch ein Wunder wurde der Sattelzugfahrer nur leicht verletzt. Ab 12:30 Uhr war die Fahrbahn für ca. eine Stunde über die rechte Fahrbahn passierbar bevor es wegen der Bergungsmaßnahmen zu einer erneuten Sperrung der Richtungsfahrbahn kam.

Nachtrag - AS Brieselang – AS Falkensee, Richtung Hamburg - LKW fährt auf Schilderwagen auf - Dienstag, 28.01.2020, 10:50 Uhr - Der Fahrer eines LKW mit litauischem Kennzeichen ist am Dienstagvormittag auf der A10 aus noch ungeklärter Ursache auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren. Der Schilderwagen befand sich auf der rechten Fahrspur. Im Schilderwagen befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Personen. Unfallspuren deuten darauf hin, dass der Fahrer noch versucht hat, zu bremsen und auszuweichen, einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern konnte.

In weiterer Folge schleuderte der LKW nach links in die Mittelleitplanke, wo er zum Stehen kam. Dessen 32-jähriger litauischer Fahrer konnte sich selbständig befreien und wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der LKW, der Metallteile und Stahlbänder geladen hatte, verlor infolge des Unfalls einen Teil seiner Ladung. Diese muss zunächst umgeladen werden, bevor der LKW geborgen werden kann. Die Autobahn ist für die Unfallaufnahme und Bergung des LKW seit dem Vormittag in Fahrtrichtung Hamburg gesperrt. Autofahrer in Richtung Hamburg werden ab der AS Brieselang abgeleitet.

In Richtung Werder ist wegen des Schadens an der Mittelleitplanke die linke Fahrspur gesperrt. Wie lange die Sperrung noch andauert, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht abzusehen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 150.000 Euro.