Werbefläche mieten ...

Die Arbeiten zur Erneuerung der Hamburger Straße gehen dem Ende entgegen. Um die Deckschickt der Fahrbahn aufzutragen, muss die Hamburger Straße kurzfristig gesperrt werden. Dazu gibt Stadtverwaltung Nauen folgende Terminabfolgen bekannt: Nauen, 23.03.2020/ Am Montag, 30. März, finden die abschließenden Arbeiten am Abschnitt Kreisverkehr/Abzweig Märkischer Ring bis zur Aldi-Zufahrt statt um die neue Fahrbahndecke aufgetragen. Die bisherige Verkehrsführung ist von den Arbeiten nicht betroffen.

Von Dienstag, 30. März, bis Freitag, 3. April wird auf der Hamburger Straße die noch fehlende Deckschicht aufgetragen. Dazu wird der Abschnitt von der 2. Ausfahrt der Aral-Tankstelle bis zum Kreisverkehr/ Märkischer Ring für den Verkehr voll gesperrt. Betroffen ist in diesem Zeitraum auch die Zufahrt werktags für die Anwohner der Hamburger Straße, die ihre Grundstücke in dieser Zeit mit ihren Fahrzeugen nicht erreichen.

In den kommenden Tagen werden sie per Post von dem Bauunternehmen über die Sperrung und die Zuwegung gesondert informiert. Geöffnet ist während der Sperrung die obere Zufahrt des Goethewegs in Höhe des Getränkemarktes. Anwohner der Hamburger Straße können während der Sperrung den Goetheweg, den Fontaneweg oder die Bardeystraße je nach Baufortschritt nutzen. Durch die Sperrung ist auch die bisherige Zufahrt zum Aldi-Markt betroffen, der jedoch über die Ortsumfahrung und die provisorische Zufahrt am Luch-Center für Fahrzeuge erreichbar bleibt.

„Nach dem 3. April wird die Hamburger Straße für den Abschnitt von der 2. Ausfahrt der Aral-Tankstelle bis zum Kreisverkehr/ Märkischer Ring für den Verkehr wieder freigegeben, der Kreisverkehr bleibt weiterhin gesperrt“, erläutert Christoph Artymiak von Fachbereich Bau. „Im Anschluss erfolgen Restarbeiten am Kreisverkehr sowie werden bei laufendem Betrieb die Fahrbahnmarkierungen aufgetragen. Gehwege und Bushaltestellen müssen aufgebaut werden, außerdem erfolgen die Baumpflanzungen, die Ansaat der Rasenflächen und andere Kleinstarbeiten“, teilt er mit. Alle Beteiligten sind bestrebt - auch mit Hinblick auf die Corona-Lage - den Termin am 30. April für die komplette Baufreigabe der Hamburger Straße einzuhalten, bekräftigt Artymiak.