Werbefläche mieten ...

Ostprignitz-Ruppin - Buskontrolle am Vormittag am Linumer Bruch - Im Rahmen der Aktionswoche des Polizeipräsidiums zur Erhöhung der Sicherheit im gewerblichen Güter- und Fernverkehr kontrollierten ca. 20 Beamte der Polizeidirektion Nord unter Leitung von Polizeihauptkommissar Dobkowicz heute Vormittag an der Autobahn 24 in erster Linie den Busverkehr.

Zwischen 8.00 – 12.00 Uhr wurden insgesamt 59 Busse kontrolliert und davon 25 beanstandet. Es folgten 16 Anzeigen und neun Verwarngelder, jeweils wegen Verstoßes gegen die Lenk- und Ruhezeiten (sowohl Überschreitung der Lenk- als auch Unterschreitung der Ruhezeiten). Einem Bus wurde weiterhin wegen technischer Mängel die Weiterfahrt untersagt. Die Bremsanlage war defekt. Zudem war ein dänischer Reisebus gestoppt worden, der trotz nachfolgendem Verkehr überholen wollte und damit andere Fahrzeuge zu einer Gefahrenbremsung zwang. Außerdem wurden sechs LKW wegen Unterschreitung des Sicherheitsabstandes zum Vorausfahrenden angehalten und beanzeigt. Ein Fahrer brachte als Ausrede, dass er gerade unaufmerksam war, da er telefoniert hätte (ohne Freisprecheinrichtung- wie die Kollegen gesehen hatten). Von den sechs LKW-Fahrern hatte einer zusätzlich die Lenkzeiten deutlich überschritten und ein zweiter trotz Überholverbot zu Überholen versucht. Auch hier folgten entsprechende Anzeigen.