Werbefläche mieten ...

Bis sommerliche 28 Grad werden heute erwartet. Brandenburg und Berlin gelangen in den Einflussbereich eines Tiefs über der nördlichen Nordsee. Es führt mit einer südwestlichen Strömung warme bis sehr warme Meeresluft in die Region. Dabei gestalten Tiefausläufer den Wetterverlauf weiterhin wechselhaft. Heute Nachmittag sind insbesondere vom Fläming bis zum Märkisch-Oderland einzelne kurze GEWITTER mit WINDBÖEN bis 60 km/h (Bft 7) nicht ausgeschlossen. Lokal können diese dann auch mit STARKREGEN um 15 l/qm innerhalb einer Stunde verbunden sein.

In der Nacht zum Freitag werden vorerst keine warnrelevanten Wetterereignisse erwartet. In der zweiten Nachthälfte setzt in der Südhälfte Brandenburgs teils kräftiger und länger anhaltender Regen ein. Dadurch kann es bis Freitagnachmittag von der Niederlausitz bis zum Oderbruch zu DAUERREGEN mit Niederschlagsmengen zwischen 25 und 35 l/qm innerhalb von 12 Stunden kommen. Heute Vormittag und im weiterem Verlauf zeigt sich neben starker Bewölkung auch zeitweise die Sonne. In einem breiten Streifen vom Fläming über Berlin bis ins Märkisch-Oderland kann es wiederholt leicht regnen. Dabei sind am Nachmittag auch einzelne kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Temperatur erreicht 24 bis 28, in Berlin um 26 Grad. Der schwache bis mäßige Wind weht aus Südwest. In der Nacht zum Freitag ist es stark bewölkt oder bedeckt und in weiten Landesteilen setzt Regen ein. Von der Niederlausitz bis zum Oderbruch kann dieser auch länger anhaltend und kräftiger ausfallen. Die Temperatur sinkt auf 16 bis 13, in Berlin auf 15 Grad. Es weht schwacher Wind aus westlichen Richtungen.