Berlin - Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannten bereits große Teile des Dachstuhls eines 5-geschossigen, im Umbau befindlichen Wohngebäudes. Insgesamt waren 800m2 vom Brand betroffen. Sofort wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Ersteintreffende Kräfte waren von der FF Friedrichshain, die zu dieser Zeit planmäßig im Einsatzdienst auf der Feuerwache Friedrichhain im Dienst waren.

Zusammen mit Kräften der Berufsfeuerwehr konnten sie die Ausbreitung des Brandes auf weitere Gebäude erfolgreich verhindern. Die Einsatzstelle wurde in 3 Einsatzabschnitte aufgeteilt, davon 2 Einsatzabschnitte für die Brandbekämpfung und ein Einsatzabschnitt zur Kontrolle und Belüftung. Zur Brandbekämpfung wurden 2 B-Rohren über Werfer, 2-C Rohre im Innenangriff, 2 C-Rohre im Außenangriff und 30 PA eingesetzt. Mehrere Druckgasbehälter wurden gekühlt und in Sicherheit gebracht. Ein Nachbargebäude wurde vorsorglich geräumt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Einsatzstelle war um 20:01 Uhr unter Kontrolle. Zur Sicherstellung des Brandschutzes wurden 5 FF zur Wachbesetzung in Dienst gerufen.