Werbefläche mieten ...

Das wetterbestimmende Hochdruckgebiet über dem Baltikum verlagert sich allmählich ostwärts. Am Sonntag gelangt zunehmend feuchtere, aber dennoch sehr warme bis heiße Luft in die Region. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der Nacht zum Sonntag in der Niederlausitz und im Elbe-Elster-Land mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Windböen zwischen 50 und 60 km/h (Bft 7).

Im Verlauf des Sonntages von der Niederlausitz bis zum Fläming ansteigendes Risiko einzelner, dafür aber kräftiger Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit. Bei Auslösung von Gewittern lokal auch heftiger Starkregen über 25 l/qm in kurzer Zeit (Unwetter), Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9) und Hagel wahrscheinlich. In der Nacht zum Montag nachlassende Gewitteraktivität.

In der Nacht zum Sonntag wolkig, teils gering bewölkt, überwiegend niederschlagsfrei. In der Niederlausitz und im Elbe-Elster-Land bei teils dichter Bewölkung mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit einzelne kurze Schauer oder Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Windböen zwischen 50 und 60 km/h (Bft 7). Temperaturrückgang auf 17 bis 14 Grad. Schwacher Wind um Ost.