Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Das wetterbestimmende Hochdruckgebiet über dem Baltikum verlagert sich allmählich ostwärts. Am Sonntag gelangt zunehmend feuchtere, aber dennoch sehr warme bis heiße Luft in die Region. UNWETTER/GEWITTER/STARKREGEN/STURM: In der Nacht zum Sonntag in der Niederlausitz und im Elbe-Elster-Land mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Windböen zwischen 50 und 60 km/h (Bft 7).

Im Verlauf des Sonntages von der Niederlausitz bis zum Fläming ansteigendes Risiko einzelner, dafür aber kräftiger Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit. Bei Auslösung von Gewittern lokal auch heftiger Starkregen über 25 l/qm in kurzer Zeit (Unwetter), Sturmböen bis 80 km/h (Bft 9) und Hagel wahrscheinlich. In der Nacht zum Montag nachlassende Gewitteraktivität.

In der Nacht zum Sonntag wolkig, teils gering bewölkt, überwiegend niederschlagsfrei. In der Niederlausitz und im Elbe-Elster-Land bei teils dichter Bewölkung mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit einzelne kurze Schauer oder Gewitter mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit und Windböen zwischen 50 und 60 km/h (Bft 7). Temperaturrückgang auf 17 bis 14 Grad. Schwacher Wind um Ost.