Hier könnte Ihre Werbung stehen

Rosenheim - . Am frühen Freitagmorgen, 3. April 2020, fand die Polizei in einem Wohnhaus in Vogtareuth drei tote Personen. Es handelt sich dabei um eine 36-jährige Frau und deren 12 und 10 Jahre alten Töchter. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei übernahmen die Untersuchungen. Vieles deutet derzeit darauf hin, dass die Frau ihre Kinder gewaltsam tötete und sich anschließend selbst das Leben nahm. Um kurz nach 04.30 Uhr wurde der Einsatzzentrale im Polizeipräsidium Oberbayern Süd über Notruf ein Rettungseinsatz in Vogtareuth mitgeteilt.

Erstmeldung: Wie aktuell bekannt wurde, kam es in der Gemeinde Auggen zu einem schweren Zugunfall. Ein Großaufgebot an Rettungskräfte befindet sich an der Unglücksstelle. Aus noch ungeklärter Ursache hat sich wohl ein Betonteil von einer Brückenbaustelle gelöst und stürzt dabei auf die Gleise. Der Güterzug u. a. mit Ladung Lkws sowie einem Waggon worin sich mehrere Personen befanden, krachte auf voller Fahrt gegen das Brückenteil, es kam anschließend zu einer Teil-Entgleisung.

Nordrhein-Westfalen - Am heutigen Vormittag (2.4.2020) hat die Polizei in einer Wohnung in Dortmund-Barop die Leiche einer 38-jährigen Dortmunderin und ihrer drei Kinder im Alter von zwei, sechs und acht Jahren aufgefunden. Zuvor war es in den Morgenstunden des heutigen Tages zu einem Suizid an der Autobahnbrücke Blickstraße an der A45 gekommen. Nach den durchgeführten Ermittlungen handelt es bei dem Verstorbenen um den im gleichen Haushalt lebenden 41-jährigen Ehemann der getöteten Frau und den Vater der drei Kinder.

Baden-Würtemberg - Ludwigsburg (ots) In Holzgerlingen kam es vermutlich zu einem Tötungsdelikt in einem Drei-Parteien-Haus in der Bühlenstraße. Vor Ort wurden die Leichen von zwei männlichen und einer weiblichen Person aufgefunden, die augenscheinlich Spuren von Gewalteinwirkung aufweisen. Zu den näheren Umständen kann noch keine Aussage getroffen werden.

Baden-Würtemberg - Am frühen Samstagabend, kurz nach 18 Uhr, wurde eine Mutter mit ihren beiden Kleinkindern an der DB-Haltestelle "Mannheim-Luzenberg" von einem Güterzug, der in Richtung Frankfurt unterwegs war, erfasst. Alle drei kamen dabei ums Leben. Das Kriminalkommissariat Mannheim übernahm sofort die Ermittlungen, die Kriminaltechnik der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg die Spurensicherung. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, wollte die Frau mit ihren beiden Kleinkindern die Gleise von der Luzenbergstraße aus in Richtung Stationsstraße überqueren, als sie von dem durchfahrenden Güterzug erfasst wurden. Die Ermittler gehen von einem tragischen Unglücksfall aus. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. Die Identitäten der Frau und ihren Kindern sind derzeit noch nicht bekannt. Dem äußeren Anschein nach dürfte es sich um eine Familie süd-osteuropäischer Herkunft handeln. Die Frau dürfte ca. 30 Jahre alt, ihre Kinder, ein Mädchen und ein Junge, ca. 1,5 bzw. 3-4 Jahre alt sein.

Schleswig-Holstein - Neumünster. Die Christianstraße ist gegenwärtig (08 Uhr) zwischen dem Gänsemarkt und der Esplanade wegen eines Feuerwehreinsatzes gesperrt. Dort brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Die Meldung über Flammen aus dem Dachstuhl gingen gegen 06.10 Uhr (10.03.20) bei der Leitstelle ein. Nach ersten Erkenntnissen verstarb eine Person nach dem Sprung aus dem Fenster des Dachgeschosses. Eine Person konnte nach einem Sprung in das Sprungtuch der Feuerwehr gerettet werden.

Wetterwarnungen

Werbefläche