Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Bayern - Nürnberg (ots) In der Nacht von Freitag auf Samstag (25./26.01.2019) starben zwei Männer am S-Bahnhof Frankenstadion nachdem sie von einem Zug erfasst wurden. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Märkisch-Oderland - Zwei Menschen sterben bei Schweren Unfall auf B 1 - Müncheberg, B1 Jahnsfelde/Müncheberg – Verkehrsunfall mit zwei getöteten Personen Der 59-jährige Fahrer eines Kleintransporters kam am 19.01.18 gegen 17:20 Uhr, in Richtung Müncheberg fahrend, aus ungeklärter Ursache nach links von seiner Fahrspur ab und stieß folgend mit einem im Gegenverkehr befindlichen PKW Skoda zusammen. Die 48-jährige Fahrerin des Skoda verstarb an der Unfallstelle und der 55-jährige Beifahrer wurde schwerstverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Lawinenabgang in Vorarlberg forderte Todesopfer Am 12.1.2019 unternahmen vier befreundete deutsche Tagesgäste einen Skitag in Lech. Gegen 19.50 Uhr erstattete die Gattin eines Skifahrers Vermisstenanzeige bei der Polizei. Mittels Handyortung konnte die Gruppe im Bereich "Langer Zug", nördlich der Rüfikopfseilbahn, lokalisiert werden. Die Gruppe dürfte in die gesperrte Skiroute "Langer Zug" eingefahren, von einer Lawine mitgerissen und verschüttet worden sein.

Märkisch-Oderland Todesopfer bei Flugzeugunglück nahe Prädikow – Flugzeugabsturz forderte Todesopfer Am 12.01.2019, um 11:55 Uhr, wurde der Polizei über die Rettungsleitstelle ein Flugzeugabsturz gemeldet. Demnach war die zweimotorige Maschine vom Typ Partenawia P68 B, von Strausberg kommend, auf einem Feld nahe der B 168 heruntergekommen und dabei zerstört worden.

PM der Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Landkreis Miesbach: Am Donnerstag, 10. Januar 2019, hat Landrat Josef Niedermaier um 22.37 Uhr den Katastrophenfall für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen nach Artikel 4 des Bayerischen Katastrophenschutzgesetzes (Bay KSG) ausgerufen. Die Entscheidung fiel mit dem Stab des Katastrophenschutzes im Landratsamt, nachdem man sich intensiv beraten hatte und am späten Nachmittag auch alle Städte und Gemeinden nach ihrer jeweiligen Situation gefragt hatte.

Österreich - Ein 32-jähriger Schifahrer und eine 25-jährige Schifahrerin, beide aus Deutschland, begaben sich am 06.01.2019 ins Schigebiet Damüls/Mellau. Beide waren mit entsprechender Lawinen-Notfallausrüstung ausgestattet. Der 32-Jährige beabsichtigte gegen 15.30 Uhr die markierte Piste Nr. 14 im Bereich "Fahl" für eine Tiefschnee-Abfahrt im freien Schiraum zu verlassen. Unmittelbar nach dem Verlassen löste sich ein Schneebrett, welches als Lawine abging und den Schifahrer mitriss.