rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Update: 27.03.2023, 02:12 Uhr/ Unter Tiefdruckeinfluss wird nur der Süden Brandenburgs von einem Frontensystem beeinflusst. Am Montag dreht die Strömung auf Nordwest und ein Tiefdruckgebiet über Nordosteuropa sorgt für wechselhaftes Wetter in Brandenburg und Berlin. Die milde Luft wird durch eine Kältere ersetzt. GEWITTER: Ab dem Mittag bis in die Nacht zum Dienstag örtlich Gewitter mit Graupel.

FROST/GLÄTTE/SCHNEE: Heute früh vor allem im Bereich Havelland, Prignitz, Oberhavel und Uckermark leichter Frost bis -1 Grad, sonst örtlich leichter Frost in Bodennähe. Ab dem Nachmittag vorübergehend Schnee- und Graupelschauer, teils kräftiger ausfallend. Abends örtlich und in der Nacht zum Dienstag gebietsweise Glätte durch Schneematsch oder eine dünne Schneedecke. Erneut Frost bis -2 Grad. WIND/STURM: Am späten Vormittag bis zum Abend vorübergehend Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Nordwest, vereinzelt Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8). In der Nacht zum Dienstag weiterhin noch Windböen bis 60 km/h (Bft 7). In der zweiten Nachthälfte etwas abnehmende Böigkeit.

Heute früh und tagsüber wechselnd bewölkt, bis zum Mittag meist trocken. Anschließend gebietsweise Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauer, vereinzelt kräftiger ausfallend und kurze Gewitter. Vor allem am Abend lokal Glätte durch Schneematsch oder Graupel. Kühler, Höchstwerte zwischen 5 und 8 Grad. Mäßiger, teils frischer Nordwestwind. Ab dem späten Vormittag vorübergehend starke Böen, vereinzelt stürmische Böen. In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt mit gebietsweisen Schnee- und Graupelschauern, örtlich Gewitter.

Im Verlauf von Nord nach Süd nachlassende Niederschläge und Bewölkungsrückgang. Gegen Morgen verbreitet niederschlagsfrei. Tiefstwerte 0 bis -2 Grad. Gebietsweise Glätte, teils eine dünne Schneeschicht. Lokal weiterhin starke Böen.