rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Kilometer sammeln und die Mobilitätswende mitgestalten • Gemeinsames Aktionsgebiet mit Berlin • Neu: Kilometer für einen guten Zweck spenden

(Berlin/Potsdam, 4. Oktober 2023) Die Deutsche Bahn (DB) und die Stadt Potsdam bieten den Potsdamer:innen gemeinsam einen Anreiz, in die Pedale zu treten: Ab sofort können Radfahrende mit der App DB Rad+ ihre gefahrenen Kilometer sammeln und bei Partner:innen für Prämien eintauschen. Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert stellte heute gemeinsam mit Inga Schlichting, Leiterin Produktmanagement und Smart Cities bei der DB Station&Service AG, die App in Potsdam vor.

Das Aktionsgebiet Potsdam wird mit dem im April gestarteten Aktionsgebiet Berlin zusammengelegt, sodass die App geradelte Kilometer in beiden Städten automatisch zählt. Ziel der App ist es, die klimafreundliche Mobilität zu fördern. Mit der App sammelt die Stadt Potsdam gleichzeitig anonyme Fahrradrouten-Daten, um die Radinfrastruktur zielgerichteter planen und verbessern zu können.

Ob Café, Stadtrundfahrt oder Schokoladengeschäft – die ersten Prämienpartner:innen stehen bereits fest. Außerdem können die App-Nutzer:innen viele Rabatte bei verschiedenen Online-Shops digital einlösen. Auch die DB bietet beispielsweise Reisegutscheine oder einen Rabatt für den Verleih von Fahrrädern an Bahnhöfen in ausgewählten touristischen Gebieten. Neu ist, dass Nutzer:innen ab sofort ihre gesammelten Kilometer auch für einen guten Zweck spenden können, zum Beispiel an die Bahnhofsmission oder an die Umweltorganisation Bergwaldprojekt. Die Liste der teilnehmenden Partner:innen wird kontinuierlich erweitert und ist in der App und auf bahnhof.de/radplus zu finden.

Mike Schubert, Oberbürgermeister der Stadt Potsdam: „Mit der Rad+ App der DB wird umweltfreundliches Verhalten belohnt: Jeder und jede kann mit einem eigenen Punktekonto geradelte Kilometer in Prämien umwandeln. Vor allem aber ist die App ein Baustein für unser Modellprojekt Smart City Potsdam, das einen besonderen Fokus auch auf nachhaltige Mobilität legt. Die Nutzung der Rad+ App der DB liefert uns dabei (nicht personenbezogene) radverkehrliche Mobilitätsdaten über die Stadtgrenze hinaus und damit wichtige Hinweise für eine fahrradfreundliche Verkehrsplanung.“ 

Inga Schlichting, Leiterin Produktmanagement und Smart Cities bei der DB Station&Service AG: „Ich freue mich sehr, dass DB Rad+ jetzt nach Potsdam kommt. Wir brauchen eine starke Verknüpfung von Fahrrad und Bahn, um die klimafreundliche Mobilität in der Stadt und auf dem Land voranzubringen. Das darf sich auch lohnen. Mit DB Rad+ können nun auch alle Potsdamer:innen Kilometer sammeln und Prämien einlösen.“

Von dem digitalen Angebot profitiert auch die gesamte Fahrrad-Community in der Region: Die App sammelt alle gefahrenen Kilometer auf einem Gemeinschaftskonto. Viele Kilometer bedeuten neue Angebote im Aktionsgebiet. So lud die DB zum Beispiel im September in Berlin zu kostenlosen Fahrrad-Checkups ein, nachdem die Radfahrenden in Berlin 4,5 Millionen Kilometer erradelt hatten.

So funktioniert die App

Bei eingeschaltetem GPS und aktivierter App erkennt das System, dass sich Reisende auf einem Fahrrad fortbewegen. Die App zählt und speichert die gefahrenen Kilometer und errechnet daraus ein Kilometerguthaben. Teilnehmende lösen über die Bezahlen-Funktion der App das Kilometer-Guthaben direkt bei den Partner:innen vor Ort oder digital ein. Die App ist sowohl mit iOS- als auch Android-Betriebssystemen nutzbar und steht kostenlos zum Download bereit. Eine Registrierung ist nicht nötig. Nähere Infos unter bahnhof.de/radplus.

Mehr Infos zu Fahrradthemen

Um die klimafreundliche Kombination aus Fahrrad und Bahn noch komfortabler für die Reisenden zu machen, baut die DB an ihren Bahnhöfen die Services rund ums Rad weiter aus. Mehr Informationen dazu unter bahnhof.de/fahrrad.

Download-Links iOS: https://apps.apple.com/de/app/db-rad/id1513321374

Android:  https://play.google.com/store/apps/details?id=de.deutschebahn.radplus&gl=DE