rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Update - 27.11.2023, 10:34 Uhr/ Ein Tiefdruckgebiet verlagert sich vom Ärmelkanal in die Mitte und den Süden Deutschlands. Die einfließende feuchte sowie kalte Luft sorgt für wechselhaftes und winterliches Wetter. FROST/GLÄTTE/SCHNEE: Bis in den Vormittag hinein vielerorts leichter Frost sowie vor allem vom Westen Brandenburgs bis in den Berliner Raum örtlich Glätte durch überfrierende Nässe oder geringen Schneefall. Am Abend, in der Nacht zum Dienstag sowie Dienstagvormittag vor allem von der Südhälfte Brandenburgs bis in den südlichen Berliner Raum und in Teile des Havellandes zeitweise Schneefall. Dabei Bildung einer Neuschneedecke zwischen 1 und 5 cm, Schwerpunkt im Süden Brandenburgs, dort teils 4 bis 7 cm Neuschnee.

Glättegefahr und erneut verbreitet Frost bei Tiefstwerten zwischen -1 und -4 Grad. Im Norden Brandenburgs nur lokal Glätte. Am Dienstag mitunter Dauerfrost, ab dem späten Dienstagvormittag nur noch örtlich leichter Schneefall.

Heute meist stark bewölkt oder bedeckt, nur in der Uckermark vorübergehend Aufheiterungen. Zunächst in den westlichen und südlichen Landesteilen sowie im Berliner Raum vorübergehend Schneeregen, Regen oder geringer Schneefall, sonst niederschlagsfrei. Ab dem Abend vom Havelland über Berlin bis in die gesamte Südhälfte Brandenburgs Schneeregen oder Schneefall, teils mit Glättebildung und Ausbildung einer Schneedecke. Höchsttemperatur 0 bis 3 Grad. Überwiegend schwacher Wind aus Südost bis Ost.

In der Nacht zum Dienstag bedeckt und vor allem vom Berliner Raum und Havelland bis in den Süden Brandenburgs Schneefall mit Bildung einer Schneedecke und Glättegefahr, Schwerpunkt und am meisten Neuschnee im Süden. Sonst weitgehend niederschlagsfrei und nur lokal Glätte. Tiefsttemperatur -1 bis -4 Grad. Schwacher Wind aus Ost bis Nordost.