rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Das bisher für Brandenburg und Berlin wetterbestimmende Tiefdruckgebiet über Polen zieht ab. Von Westen her setzt sich unter Zwischenhocheinfluss kühlere Meeresluft durch und sorgt für Wetterberuhigung. GEWITTER/STARKREGEN(UNWETTER)/STURM: Eingangs der Nacht im Südosten Brandenburgs regional noch kräftige Schauer oder Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregenmengen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen bis 70 km/h (Bft 8). Bei wiederholten Gewittern an einem Ort kleinräumig auch Summen um 35 l/qm nicht ausgeschlossen. Im Nachtverlauf rasch abklingende Schauer- und Gewitteraktivität.

 

Am Montag viele Wolken, ab dem Nachmittag stellenweise Aufheiterungen. Trocken. Höchstwerte 19 bis 21 Grad. Schwacher bis mäßiger, teils böiger West- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Dienstag wolkig bis stark bewölkt, weitgehend niederschlagsfrei. Tiefstwerte 12 bis 10 Grad. Schwacher westlicher Wind.