rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Update// 03.10.2023 - Ein Tiefdruckgebiet zieht von Südschweden ins Baltikum und beeinflusst mit seinem Sturmfeld Brandenburg und Berlin. Die dazugehörige Kaltfront erreicht am Abend die Region und zieht rasch ostwärts durch. STURM/WIND: Weiter zunehmender Südwind. Ab Mittag Winddrehung auf Südwest bis West und aufkommende Wind- und Sturmböen zwischen 50 und 75 km/h (Bft 7-9). Im Abendverlauf zunächst in den nördlichen Landesteilen, in der Nacht zum Mittwoch auch in den südlichen Landesteilen Windabnahme.

GEWITTER/STURM (UNWETTER): Am Abend mit Kaltfrontpassage vor allem in den Landkreisen Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße sowie Stadt Cottbus schauerartiger Regen mit örtlichen Gewittern. In Schauer- und Gewitternähe schwere Sturmböen um 90 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Mit geringer Wahrscheinlichkeit lokal eng begrenzt orkanartige Böen bis 105 km/h (Bft 11) aus West bis Nordwest.

Heute weitere Bewölkungsverdichtung. Im Nachmittagsverlauf in den westlichen Landesteilen schauerartiger Regen, am Abend ostwärts ziehend. Vor allem in Südbrandenburg vereinzelt Gewitter. Zunehmender Südwind, ab Mittag Winddrehung auf Südwest bis West und aufkommende Wind- und Sturmböen (Bft 7-9). Mit Kaltfrontpassage am Abend vor allem zwischen Elbe-Elster und Niederlausitz kurzzeitig schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen.

Dort auch geringe Wahrscheinlichkeiten für einzelne orkanartige Böen (Bft 11). Im Abendverlauf in Nordbrandenburg Windabnahme. Höchstwerte zwischen 22 Grad in der Prignitz, um 24 Grad in Berlin und bis 27 Grad and der Neiße. In der Nacht zum Mittwoch rasch abziehende Niederschläge und Auflockerungen. Tiefsttemperaturen um 11 Grad. Mäßiger Südwest- bis Westwind, im Süden Brandenburgs anfangs noch einzelne Windböen (Bft 7). Im Verlauf Windabnahme.