rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Update: 17.08.2015/Fotos+Video/reportnet24/Bisher rätzeln die Wetterexperten weiter, ob bei dem Schadenbild eine sehr starke Gewitterfallböe ihr unwesen trieb oder ein Tornado/Windhose dafür verantwortlich ist. Feuerwehren der Kreisstadt Rathenow und der Stadt Premnitz seid Samstagnachmittag durch Unwetterschäden im Dauereinsatz. Nach erster Bilanz hatte die Stadt Rathenow und seine Ortsteile noch Glück im Unglück das keine Menschen zu schaden kamen. Es sind nach dem Unwetter dennoch enorme Schäden entstanden vor allem durch umgestürzte Bäume.

Rechtsextremismus bei Brandenburgs Polizei - Staatsanwaltschaft Neuruppin führt Ermittlungen gegen mindestens zwei Polizeibeamte - Vier Beamte unter Verdacht - Untersuchungskommission ermittelt nun intern. Potsdam. Mit aller Schärfe und Konsequenz reagiert das Polizeipräsidium auf Hinweise zu möglichen rechtsextremen Vorfällen im Bereich der Polizeiinspektion Uckermark. Journalisten hatten im Frühjahr 2015 Hinweise auf mehrere Fälle von Fehlverhalten übermittelt. So soll der Ehemann einer Beamtin der PI auf einer privaten Feier vor etwa acht Jahren mit einer Hakenkreuzarmbinde posiert haben.

Schweden - Nach Medienberichte kam es in Schweden zu einer schrecklichen Bluttat bei dem mindestens zwei Opfer zu beklagen sind, eine weitere Person erlitt dabei schwere Verletzungen. Was genau im einzelnen passiert ist war zur Stunde noch unklar. Der gesamte Markt in Versteras wurde evakuiert. Näheres hierzu folgt..

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es heute zu einem schweren Frontal-Unfall nahe dem Ortsteil Krippen (Kreis Sächsische Schweiz-Ostererzgebirge). Ein Linienbus und ein Kleintransporter sind aus bisher noch ungeklärter Ursache zusammengestoßen. Es kam mindestens eine Person dabei ums Leben, weitere wurde Verletzt.

Bayern - Tödliche Schüsse in Pfarrkrichen - Am Montag (10.08.2015) kam es in der Inneren Simbacher Straße offensichtlich zu einem Tötungsdelikt. Eine 55-jährige Frau erlag noch am Tatort ihren schweren Verletzungen. Ein dringend tatverdächtiger Mann wurde festgenommen.

Bayern - Rettungskräfte im Großeinsatz - Mehrere Hubschrauber im Einsatz - Kleinbus schwer-verunglückt - DEGGENDORF/METTEN, LKR. DEGGENDORF. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der BAB A3 in Fahrtrichtung Regensburg zwischen dem AK Deggendorf und der AS Metten wurden heute Morgen gegen 08.40 h zwei Personen in einem Kleinbus tödlich, fünf weitere Insassen schwer verletzt. Der Fahrer des Busses mit spanischer Zulassung fuhr im Bereich der Überholspur auf einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei (AM) auf. Zahlreiche Rettungskräfte sind im Einsatz. Eine Umleitung ist eingerichtet.