rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Das Bürgerservicebüro des Landkreises hat sein Serviceangebot für die Bürger und Bürgerinnen im Havelland erweitert. Ab jetzt können Termine auch online gebucht werden. „Mit der Möglichkeit, Termine online zu buchen, gehen wir als Verwaltung einen weiteren Schritt, unsere Services-Angebote leichter erreichbar zu gestalten. Ich freue mich, dass die Havelländerinnen und Havelländer zur Klärung ihrer Anliegen, Termine einfach und unkompliziert zu jeder Zeit und von jedem Ort aus vereinbaren können“, sagt Landrat Roger Lewandowski.

Ab dem 1.1.2023 tritt das Wohngeld-Plus-Gesetz in Kraft. Wohngeld ist eine Sozialleistung, die an Mieterinnen und Mieter sowie an Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutzten Häusern oder Eigentumswohnungen gezahlt wird.

Die Linien Havelbus-Linien 652 (Ringlinie Falkensee), 653 (Falkensee Bahnhof – Dallgow-Döberitz) und 656 (Falkensee – Brieselang) fahren wieder nach dem regulären Fahrplan. Geänderte Fahrzeiten gibt es auf den Linien 604 (Falkensee - Potsdam), 651 (Falkensee Bahnhof – Schönwalde), 654 (Falkensee Bahnhof – Finkenkrug West) und 655 (Falkensee, Bahnhof – Dallgow-Döberitz).

Rathenow, Wilhelm- Külz- Straße - Mittwoch, 21.12.2022, 09:30 Uhr - Im Rahmen der Streifentätigkeit kontrollierten Polizeibeamte den Fahrer eines PKW. Während der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass der 31jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Drogen stehen könnte. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte diesen Verdacht.

Das Bürgergeld-Gesetz ist verkündet und tritt zum 01.01.2023 in Kraft. Das Bürgergeld löst Arbeitslosengeld II und Sozialgeld ab. Die Jobcenter des Landkreises Havelland in Falkensee, Nauen und Rathenow bereiten sich auf die Umstellung zum Jahreswechsel vor.

Havelland - Falkensee Stadtteil-Seegefeld und Schönwalde- Glien - Montag, 19.12.2022, 17:15 Uhr bis Dienstag, 20.12.2022, 07:15 Uhr - Am frühen Dienstagmorgen meldete sich der Geschädigte bei der Polizei und teilte einen Einbruch in sein Firmenfahrzeug mit. Bislang unbekannte Täter hatten sich unberechtigt Zutritt in das Innere des Fahrzeugs verschafft und infolge aus diesem diverse Werkzeuge entwendet. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Ein ähnlich gelagerter Sachverhalt ereignete sich in Schönwalde-Glien.