Gemeinde Schönwalde-Glien - Der Klub für Terrier OG 2 Berlin besteht gut 30 Jahre und an alte Traditionen anknüpfend treffen sich Züchter und Hundefreunde in diesem Jahr wieder zum Terrier Meeting am Wochenende in der Brandenburghalle und Nebenhalle des Erlebnisparks Paaren. Am 20. und 21. November werden jeweils ca. 274 Hunde in 6 Ringen von der Jury auf ihre typischen Rassemerkmale hin bewertet. An beiden Tagen sind je 30 Zuchtzulassungen geplant! Neben der Schau und Bewertung steht das gemeinsame Erlebnis mit Hunden und Hundefreunden im Mittelpunkt des Geschehens. Besucher ohne Liebling an der Leine wird die Vielfalt der Terrier überraschen, die Meldezahlen sind vielversprechend.

Wustermark-Elstal - Wintervergnügen geht in seine achte Saison / Neuer Upcycling-Weihnachtsmarkt öffnet / Weitere Höhepunkte: Lichter-Shows, Eislaufvergnügen und Silent-Disco - Auf in Karlchens Winterwunderland: Karls achter Erlebnis-Winter lädt bis zum 6. März 2022 wieder dazu ein, eine zauberhafte Advents- und Weihnachtszeit auf dem Lande zu erleben.

Coronabedingt findet die beliebte Nauener Hofweihnacht erneut nicht statt. Die Hygienemaßnahmen sind nicht umsetzbar. Stattdessen gibt es einen historischen Adventsmarkt auf dem Martin-Luther-Platz.

Die Nauener Stadtverwaltung hat sich schweren Herzens dazu entschlossen, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Nauener Hofweihnacht auch für dieses Jahr abzusagen. Nach Rücksprache mit den Hofbetreibern wurde klar, dass sich die geforderten Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht umsetzen lassen. Auch seitens des Hauptveranstalters, dem Kulturbüro, sind die Hygienemaßnahmen nicht durchführbar. „Man kann nicht die ganze Altstadt einzäunen, um den Einlass von Gästen kontrollieren zu können“, meint Jana Geisler vom Kulturbüro.

Das Warten hat ein Ende – am 24.06.2021 startet der Filmpark Babelsberg in die Saison. Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Berlin und Brandenburg heißt es wieder: Action, Fun & Entertainment live erleben! „Action und Fun werden die Kids auf unserem neuen Jim Knopf Abenteuerspielplatz haben“, verspricht Malte Schatz, Leiter der operativen Bereiche. Gemeinsam mit der Firma SIK Holz hat der Filmpark in liebevoller und detaillierter Weise die Reise von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer für große und kleine Abenteuerfreunde nachempfunden. Ob auf dem Vulkan von Frau Mahlzahn, dem Wüstenparcour vom Scheinriesen oder im gigantischen Rutschen- und Kletterparcour des Siebenwunderwaldes sind Geschick, Können und Ausdauer gefordert. Auch für die kleinsten Gäste gibt es in diesem neuen Abenteuerreich viel zu entdecken: Mini-Emma mit Bahnhof, Kletterparcour und Wasserspielplatz. Es ist eine wundervolle, in sich geschlossene Anlage mit einem schönen Filmbezug.

Offizieller Startschuss für die größte Indoor-Erlebniswelt im Brandenburger Norden: Ministerpräsident Dietmar Woidke hat heute die `Funtasy World` in Wittenberge für den Publikumsverkehr freigegeben. Woidke sagte: „Nach einer langen und ermüdenden Corona-Durststrecke bewegen wir uns endlich wieder hin zu mehr Normalität. Seit 3. Juni dürfen auch Freizeitparks ihr Indoor-Angebot wieder öffnen. Das ist ein gutes Signal und kommt genau zur richtigen Zeit. Denn in Berlin und Brandenburg beginnen am 24. Juni die Sommerferien. Ich bin mir sicher, dass sich die Tourismusbranche wieder stabilisiert und zu alter Stärke zurückfindet.“

Gemeinde Wustermark - Elstal bei Berlin, 3. Juni 2021 – Am heutigen Donnerstag 3. Juni um 13 Uhr überreichte Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg vor dem Gebäude des zukünftigen Besucherzentrums, einen Zuwendungsbescheid über 238.000 Euro an Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung. Mit den Fördergeldern aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden Winterquartiere für Schafe und Ziegen in der Döberitzer Heide geschaffen. Rund 60.000 Euro steuert die Stiftung aus Spendengeldern selber bei. Die Beweidung der Naturschutzflächen dient der Landschaftspflege und damit der Artenvielfalt. Schafe bevorzugen beim Fressen magere Gräser, die Ziegen knabbern am liebsten an Blättern, kleinen Ästen und dünnen Stämmen. Genau das ist in dem weitläufigen Naturschutzgebiet erwünscht.