Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Update: 17.08.2015/Fotos+Video/reportnet24/Bisher rätzeln die Wetterexperten weiter, ob bei dem Schadenbild eine sehr starke Gewitterfallböe ihr unwesen trieb oder ein Tornado/Windhose dafür verantwortlich ist. Feuerwehren der Kreisstadt Rathenow und der Stadt Premnitz seid Samstagnachmittag durch Unwetterschäden im Dauereinsatz. Nach erster Bilanz hatte die Stadt Rathenow und seine Ortsteile noch Glück im Unglück das keine Menschen zu schaden kamen. Es sind nach dem Unwetter dennoch enorme Schäden entstanden vor allem durch umgestürzte Bäume.

Sehr deutlich zu sehen war das Ausmaß des Unwetters das scheinbar eine sehr starke Gewitterfallböe mit im Gepäck hatte im Ortsteil Göttlin, wo etwa bis zu vier Kilometer Kiefernwald regelrecht abgeholzt wurden. Abgebrochen wie Streichhölzer oder Waldbäume wo nicht einmal mehr die Wurzeln im Boden steckten. Anwohner schilderten die Minuten (10-20) beinahe wie ein Weltuntergang. Plötzlich kam es von oben so stark herunter gegossen, der Wind tobte das man nicht einmal mehr das Auto stehen sah, selbst Gartenstühle wurden herum gewirbelt. Bäume krachten, Äste flogen kreuz und quer durch die Gegend. Dann rollten die Wehren der Kreisstadt Rathenow los. Etwa 105 Einsatzkräfte der Feuerwehren Rathenow und der Stadt Premnitz waren nun mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Mit 25 Feuerwehrwagen versuchte man nun der Lage nach dem Unwetter her zu werden, was bis zum Abend hin dauern sollte. Die Bundeswehr unterstützte bei den Maßnahmen. Alleine in der Stadt Rathenow mussten mehr als 40 Bäume geräumt werden. In den Ortsteilen von Rathenow sah es nochmals schwieriger aus. Eine Windhose säbelte in Göttlin und bei Grütz zahlreiche Baumkronen von den Bäumen und brachte diese zur Entwurzlung. Die Land und Kreisstraßen waren von Ästen, Bäumen und Blättern übersät. Die Feuerwehr selbst blieb vom Unwetter auch nicht verschont, in einem Außendepot der als Lagerstätte dient wurde das gesamte Dach herunter geweht, selbst Scheunen waren vom Unwetter gezeichnet. Zum Abend wurden weitere Bäume von Dächern geräumt. Die Feuerwehr zählte bis zum Einsatzabschluss 65 Einsätze.

Weitere Bilder folgen..

Q: Feuerwehr Rathenow, Anwohner, reportnet24 - Video folgt..