Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Märkisch-Oderland: Erstmeldung zum Schweren Unfall auf B1/B5 zw. Herzfelde und Lichtenow (Gem. Rüdersdorf). Nach Angaben der Polizeidirektion Ost sind bei Lichtenow zwei Fahrzeuge zusammengestossen, mit Hintergrund eines Überholvorgangs. Aktuell laufen Rettungsarbeiten auf Hochtour, mit Unterstürtzung eines Hubschraubers.

Ersten Erkenntnissen nach kam bei dem Unfall mindestens ein Person ums Leben weitere Wurden verletzt. Die Bundesstraße 1/5 ist bis auf weiteres zwischen Herzfelde und Lichtenow gesperrt (Q: PD-Ost).

Nachtrag:  Herzfelde – Schwerer Unfall auf der B1/5 Am 12. Dezember ereignete sich auf der B1/5 zwischen Herzfelde und Lichtenow ein schwerer Unfall, bei dem eine Person an der Unfallstelle verstarb. Gegen 11 fuhren ein Ford X-Max und ein Opel Omega auf der B1/5 in Richtung Lichtenow. Kurz hinter dem Ortsausgang Herzfelde scherte die Fahrerin des Ford zum Überholen nach links aus. Sie hatte aber den bereits im Überholvorgang befindlichen Opel Omega schräg hinter ihrem Fahrzeug nicht bemerkt. Durch den Zusammenstoß wurde der PKW Opel von der Straße gestoßen und seine Fahrt endete an einem Baum. In dem Opel saßen drei Personen. Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus geflogen. Die Frau auf der Rücksitzbank verstarb noch an der Unfallstelle. Für weitere Ermittlungen wurde der Opel sichergestellt. Die Bundesstraße musste zur Unfallaufnahme von 11.30 Uhr an für mehrere Stunden voll gesperrt werden. (Derzeit 13.05 Uhr ist die Straße immer noch gesperrt.)