Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Potsdam: Vollsperrung auf Landstraße 79 zwischen L77 und A115. Nach Polizeiangaben kam es dort am Sonntagabend nahe Drewitz zu einem Frontalunfall. Ein PKW Mercedes und ein Rover sind auf der L 79 zusammengeprallt.

Es wurden 3 Personen verletzte zwei davon wohl schwer. Einsatzkräfte sind noch mit der Unfallspurensicherung beschäftigt. Als Unfallursache wird nach erster Einschätzung der Polizei, überhöhte Geschwindigkeit vermutet. Ein Fahrzeug war in Fahrtrichtung Landeshauptstadt Potsdam, nach links von der Fahrbahn abgekommen bis es anschließend zum Zusammenstoß mit dem im Gegenverkehr befindlichen Auto kam. Mehr hierzu folgt später (Q: PI-Potsdam/DGL). 

Nachtrag: Alkoholisiert in den Gegenverkehr Sonntag, 07.12.2014, 22:10 Uhr. Offenbar auf Grund zu hoher Geschwindigkeit hat eine 27-Jährige am Sonntagabend auf der L 79 kurz vor der Auffahrt zur BAB 115 in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen verloren und ist in den Gegenverkehr geraten. Dabei kollidierte sie mit einer Leitplanke und einem entgegenkommenden Potsdamer Pkw. Die Insassen (23, 38) des Fahrzeugs wurden verletzt und mussten in ein Potsdamer Krankenhaus gebracht werden. Auch die 27-Jährige Verursacherin erlitt Verletzungen und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten bemerkten bei ihr Alkoholgeruch. Die aus Stahnsdorf stammende Frau lehnte jedoch einen Atemalkoholtest ab. Es wurde daraufhin im Rahmen der Unfallermittlungen eine Blutprobe angeordnet. Die beiden beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten vor Ort dauerten bis kurz nach 1 Uhr am Montagmorgen an. Für diesen Zeitraum musste die Fahrbahn teilweise voll gesperrt werden.