Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

ICE 1 der Partnerstadt Itzehoe

Update: Kurzmeldung - Zu einem tödlichen Zugunfall kam es heute Nachmittag auf der Bahnstrecke Berlin - Hamburg. Wie Bundespolizei bisher mitteilte wurde eine Person von einem ICE der 350 Fahrgäste befördert,

nahe dem Bahnhof Seegefeld erfasst und dabei getötet. Aktuell laufen noch immer die Polizeilichen (Kripo) Maßnahmen am Ereignisort. Der Bahnhof Seegefeld wurde gesperrt. Die Bahnstrecke musste längere Zeit gesperrt werden. Von der Streckensperrung waren betroffen der Regionalexpress Richtung Hennigsdorf sowie der RE 2, und die RB 10 und 14 sowie der Fern- und Güterverkehr von und Richtung Hamburg.

Bahnhof Seegefeld

Der ICE 800/Einsatzkräfte der Feuerwehr Falkensee und Bundespolizei sichern Ereignisort

Kriminalpolizei der Landespolizei Brandenburg am Ereignisort BHF Seegefeld/Rückseite

Kräfte der Landes- und Bundespolizei sichern Tatort BHF-Bahnsteig Falkensee-Seegefeld