Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Oder-Spree - Bereitschaftspolizei überwältigt Messermann in Frankfurt (Oder). Am Donnerstag, den 18. Dezember, gegen 12.15 Uhr wurde die Polizei in die Karl-Marx-Straße zu einem Imbiss gerufen. Dort fuchtelte ein Mann mit einem Messer herum, so dass der Bereich an der Ecke zur Rosa-Luxemburg-Straße zum Schutz anderer Personen abgesperrt werden musste.

Die Polizei ermittelte, dass der Mann aus Polen stammt, 36 Jahre alt ist und in Frankfurt (Oder) wohnt. Letztenendes richtete er das Messer gegen seinen Körper. Um eine schlimmere Situation abzuwenden, wurde ein Polizeibeamter gerufen, der die Muttersprache des Mannes spricht. Er versuchte, den 36- Jährigen von seinem Vorhaben abzubringen. Die Ehefrau sprach ebenfalls mit ihrem Mann. Doch die Situation entspannte sich über zwei Stunden hinweg nicht. Darüber hinaus wurde noch eine Funkstreifenbesatzung aus Slubice angefordert. Die polnischen Kollegen trugen erheblich zur Entspannung der Lage bei. Inzwischen waren Spezialkräfte (SEK) eingetroffen, doch sie kamen nicht zum Einsatz, denn in einem günstigen Moment, gegen 15.15 Uhr, konnten Beamte der Bereitschaftspolizei den Mann ergreifen und ihm das Messer abnehmen. Der 36- Jährige, der offenbar psychische Probleme hat, wurde in ein Krankenhaus gebracht.