rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf - In der vergangenen Nacht verstarb ein Heranwachsender bei einem Verkehrsunfall in Charlottenburg-Nord. Nach bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen soll ein 21-Jähriger gegen 22 Uhr mit seinem Auto auf dem Saatwinkler Damm in Richtung Emmy-Zehden-Weg unterwegs gewesen sein. In einer Kurve soll er dann den Pkw eines 54-Jährigen überholt und dabei mit dem ihm entgegenkommenden Wagen des 20-Jährigen frontal zusammengestoßen sein.

Nach Bewertung aller Umstände und Erkenntnisse sowie der Abwägung sämtlicher Interessen – insbesondere dem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit – hat die Polizei Berlin die für heute mit 60 Teilnehmenden angezeigte ortsfeste Versammlung von 16.00 bis 18.00 Uhr auf dem Pariser Platz mit dem Thema „Frieden in Nahost – Stopp der Krieg in Nahost“, sowie die Durchführung jeder Ersatzveranstaltung bis zum 19. Oktober 2023 in Berlin verboten.

Spandau-Wilhelmstadt - Gestern Abend wurden Einsatzkräfte wegen eines Verkehrsunfalls mit Todesfolge nach Wilhelmstadt alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen soll ein 28-jähriger Mann gegen 22.50 Uhr die Lutoner Straße in Richtung Cosmarweg befahren und die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort ordnungsgemäß geparkten Omnibus. Der 28-Jährige erlitt schwere innere Verletzungen, an deren Folge er noch auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb.

Gestern Nachmittag beendeten Einsatzkräfte die Verkaufstätigkeit eines vermeintlichen Drogenhändlers in Spandau. Der 34-jährige Mann konnte gegen 16.45 Uhr durch die Kräfte dabei beobachtet werden, wie er im Münsinger Park einem 23-jährigen Käufer kokainsuspekte Substanz übergab. Der Tatverdächtige wurde anschließend in die Galenstraße verfolgt und dort festgenommen. Bei der Durchsuchung des Mannes stießen die Kräfte auf eine kleinere Menge verkaufsbereit abgepackter Drogen, darunter Kokain, Ecstasy und Cannabis, sowie rund 600 Euro in bar. Auch ein mutmaßlicher Bunkerplatz des Tatverdächtigen konnte aufgefunden werden, in dem weitere 26 Mikroreagenzgläser gefüllt mit Kokain versteckt waren.

Berlin-Mitte - Wegen des Verdachts eines erweiterten Suizids in Gesundbrunnen ermittelt seit heute Mittag eine Mordkommission des Landeskriminalamtes. Nach dem bisherigen Kenntnisstand soll eine 24 Jahre alte Frau in ihrer Wohnung in der Ackerstraße zunächst versucht haben, ihr zweijähriges Kind und anschließend sich selbst zu töten.

Treptow-Köpenick - In Müggelheim ist gestern Abend eine Frau nach einem Verkehrsunfall verstorben. Ersten Ermittlungen zufolge fuhr die 56-Jährige mit ihrem Elektro-Fahrrad gegen 20 Uhr gemeinsam mit ihrem Sohn im Jugendalter auf der Fahrbahn der Odernheimer Straße in Richtung Alt-Müggelheim. In dieselbe Richtung war zu dieser Zeit ein Bus der Berliner Verkehrsbetriebe unterwegs. Zwischen der Norheimer Straße und der Birkweilerstraße wurde die Radfahrerin aus bislang ungeklärter Ursache von dem Bus überrollt.