rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Berlin - Heute Nachmittag kam es zu Schüssen in Staaken. Gegen 14.10 Uhr wurde die Besatzung eines Einsatzwagens der Polizei Berlin zu einer Verkehrsbehinderung in den Tor- Ecke Isenburger Weg gerufen. Als die Kräfte eintrafen, gab ein 23-jähriger Mann aus einer Schreckschusswaffe mehrere Schüsse auf das Einsatzfahrzeug ab. Auch auf das Fahrzeug der nachalarmierten Unterstützungskräfte gab der Schütze Schüsse ab, sodass diese Einsatzkräfte von ihren Schusswaffen Gebrauch machten. Der 23-jährige Tatverdächtige flüchtete vom Ort. Weitere Einsatzkräfte nahmen ihn in der Nähe fest, wobei er Widerstand leistete. Durch die abgegebenen Schüsse wurde niemand verletzt.

Aufruf zur Bauerndemo für Agrardiesel Bauern protestieren gegen Haushaltskürzungen - Unter dem Motto: "Zu viel ist zu viel! Jetzt ist Schluss!" ruft der Deutsche Bauernverband gemeinsam mit den Landesbauernverbänden zu einer Demonstration und Kundgebung in Berlin auf. Alle Landwirtinnen und Landwirte, alle Berufsvertretungen sowie die gesamte Agrarwirtschaft sind aufgerufen, sich am kommenden Montag, 18.12.2023 um 11:00 Uhr, am Brandenburger Tor (Westseite) einzufinden.

Gestern Abend kam ein Junge nach einem Verkehrsunfall zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus. Nach bisherigem Kenntnisstand soll der 7-Jährige gegen 20.50 Uhr an der Kreuzung Kirchhofstraße/Körnerstraße/Neuendorfer Straße die Körnerstraße betreten haben, um diese zu überqueren. Ein 63-jähriger Autofahrer, der zu diesem Zeitpunkt von der Neuendorfer Straße in die Körnerstraße abbog, fuhr das Kind trotz eingeleiteter Bremsung an.

Berlin-Lichtenberg - Bei einem Wohnungsbrand in Friedrichsfelde starb in der vergangenen Nacht ein Mann. Gegen 23.50 Uhr bemerkte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Baikalstraße Feuerschein und Rauchgeruch aus einer Wohnung in der sechsten Etage des Hochhauses und alarmierte die Feuerwehr. Die Brandbekämpfer löschten die Flammen der in Vollbrand stehenden Wohnung und fanden nach den Löscharbeiten den Leichnam eines Mannes.

Der U-Bahntyp ist eine verkehrsgeschichtliche Kuriosität, denn er war vorher auf der S-Bahn unterwegs

Außen das vertraute Gelb, im Inneren braunes Kunstleder und Sprelacart in Holzoptik. Im historischen Zug der Baureihe EIII (sprich: E drei) können Fans am dritten Adventssonntag einen Ausflug in die Nahverkehrsgeschichte unternehmen – oder einfach nur etwas BVG-Nostalgie genießen. Die AG U-Bahn, die die historischen Fahrzeuge liebevoll und ehrenamtlich pflegt, lädt an diesem Tag zu Sonderfahrten auf der Linie U5 ein. Los geht es am 17. Dezember um 09:06 Uhr zum ersten Mal ab Friedrichsfelde, die letzte Fahrt beginnt um 14:10 Uhr am Hauptbahnhof. (alle Zeiten ohne Gewähr). Für die Mitfahrt reicht ein normales VBB-Ticket.

Auf einem Weihnachtsmarkt in Mitte brannte gestern Abend ein Marktstand vollständig aus. Nach bisherigen Erkenntnissen und Angaben von Zeugen bemerkte der Marktstandbetreiber gegen 20.15 Uhr eine Rauchentwicklung an seinem Stand auf dem Weihnachtsmarkt in der Panoramastraße. Sofortige Löschversuche von Ersthelfern konnten nicht verhindern, dass das Feuer auch den danebenliegenden Marktstand, eine Holzpyramide, eine Pagode und einen Stromverteilerkasten beschädigte.