rep24 logo 2011 2

Das News-Magazin in Brandenburg

Unbekannte sprengten heute früh einen Geldausgabeautomaten in Neu-Hohenschönhausen. Gegen 3.15 Uhr alarmierte ein Sicherheitsdienst die Polizei zu einem Einkaufszentrum an der Rostocker Straße, nachdem dort die Alarmanlage eines Geldausgabeautomaten ausgelöst hatte. Zeugen hörten zudem einen lauten Knall. Die eingetroffenen Einsatzkräfte stellten einen durch eine Sprengung erheblich beschädigten Automaten im Vorraum der Passage fest. Nach ersten Feststellungen flüchteten die unbekannten Täter ohne Beute vom Tatort.

Friedrichshain-Kreuzberg - Heute früh wurde die Polizei zu einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Friedrichshain alarmiert. Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhren gegen 4 Uhr zwei unbekannte Tatverdächtige mit einem Auto in der Hedwig-Wachenheim-Straße durch eine verschlossene Eingangstür in den Innenbereich eines Einkaufszentrums und dort gegen die ebenfalls verschlossene Eingangstür des Juweliergeschäfts, sodass sich diese öffnete. Im Juweliergeschäft sollen die Tatverdächtigen mehrere Vitrinen zerschlagen und Schmuck entwendet haben.

Berlin-Treptow-Köpenick - Besorgte Bekannte einer Familie alarmierten gestern Mittag die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus nach Plänterwald. Die Einsatzkräfte fanden gegen 12.30 Uhr in einer Wohnung in der Köpenicker Landstraße die Leichname einer 69-jährigen Frau und ihres 41-jährigen Sohnes, die beide Schussverletzungen aufwiesen. Bislang gehen die Ermittlerinnen und Ermittler der 4. Mordkommission des Landeskriminalamtes von einem Totschlag mit anschließender Selbsttötung aus.

Marzahn-Hellersdorf - Gestern Abend wurde in Marzahn ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall tödlich verletzt. Derzeitigen Ermittlungen und Zeugenaussagen zufolge überquerte der 80-Jährige gegen 20.10 Uhr die Landsberger Allee an einem Fußgängerüberweg bei roter Ampel in Richtung Pöhlbergstraße. Dabei erfasste ihn ein 53-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen, als er die Landsberger Allee von der Allee der Kosmonauten kommend befuhr und die Kreuzung bei Grün passierte. Bei der Kollision wurde der 80-Jährige auf die Motorhaube des Autos, über die Windschutzscheibe und das Fahrzeugdach auf die Fahrbahn geschleudert, wo er zum Liegen kam. Mehrere Helfer leisteten erste Hilfe, die von den alarmierten Rettungskräften übernommen wurde.

Berlin-Mitte - Nach Bewertung aller Umstände und Erkenntnisse sowie der Abwägung sämtlicher Interessen – insbesondere des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit – hat die Polizei Berlin die für heute, den 27. Oktober 2023 von 18.30 bis 20.30 Uhr auf dem Alexanderplatz angezeigte Versammlung „Berliner Kinder für Gaza-Kinder“ sowie die Durchführung jeder Ersatzveranstaltung bis einschließlich 6. November 2023 in Berlin verboten.

Gestern Abend überfielen zwei maskierte Männer eine Filiale eines Discounters in Haselhorst. Nach bisherigen Erkenntnissen und Aussagen betraten zwei maskierte Personen jeweils mit einem Messer in der Hand gegen 18.15 Uhr die Filiale in der Gartenfelder Straße. Einer von ihnen forderte eine 47-jährige Angestellte auf, ihn zum Tresor im Büroraum zu bringen. Als sie sich weigerte, schlug er der Frau mit der Faust mehrmals ins Gesicht und trat auf sie ein, als sie zu Boden ging.