Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Mit westlicher Strömung gelangt zunächst warme und trockene Luft nach Brandenburg und Berlin. In der Nacht zum Dienstag überquert die Kaltfront eines Tiefs über Südskandinavien Brandenburg und Berlin von West nach Ost und führt mäßig warme und feuchte Luft heran. GEWITTER/STURM/WIND: Mit geringer Wahrscheinlichkeit in der Nacht zum Dienstag einzelne Gewitter mit Windböen um 55 km/h (Bft 7). Am Dienstag weiter geringes, im Norden Brandenburgs hingegen erhöhtes Gewitterrisiko. Dabei Sturmböen um 70 km/h (Bft 8) nicht ausgeschlossen. WIND: Am Dienstag auch abseits möglicher Gewitter einzelne Windböen bis 60 km/h (Bft 7).

Am Dienstag wechselnd bis stark bewölkt. Gelegentlich Schauer. In der Nordhälfte Brandenburgs erhöhtes, sonst geringes Gewitterpotential. In der Niederlausitz trocken. Temperaturanstieg auf 20 bis 24 Grad. Im Tagesverlauf zunehmend mäßiger Wind aus westlichen Richtungen mit einzelnen Windböen um 60 km/h (Bft 7). In Schauer- und Gewitternähe stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Mittwoch wechselnd bewölkt, meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen 11 und 8 Grad. Meist schwacher Südwest- bis Westwind.