Werbefläche mieten ...

Dauerfrost und Schneefall. Windböen, teils Sturmböen mit Schneeverwehungen. Im Norden teils niederschlagsfrei. Auch am Montag Schnee. Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE: Eine markante Luftmassengrenze ausgehend von einem Tief bei Benelux verläuft über die Mitte Deutschlands. Mit östlicher Strömung gelangt sehr kalte Luft polaren Ursprungs nach Brandenburg und Berlin. SCHNEEFALL/SCHNEEVERWEHUNGEN/GLÄTTE: Verbreitet Glätte. Südlich von Berlin 5 bis 15 cm gefallener Neuschnee. Vom Havelland über Berlin bis zur Oder bis zum Abend zwischen 2 und 6 cm, vereinzelt bis 9 cm. Streckenweise Schneeverwehungen.

Weiter Richtung Norden abnehmende Schneefallneigung, dort allenfalls 1 bis 3 cm oder nur geringfügiger Schneefall. In der Nacht zum Montag im Süden Brandenburgs, am Montag in der gesamten Region erneut aufkommende Schneefälle mit Glättegefahr. Neuschneemengen dann nochmals zwischen 2 und 5 cm, stellenweise bis 7 cm. Weiterhin mit Schneeverwehungen.

Amtliche WARNUNG vor SCHNEEVERWEHUNG Sonntag, 7. Feb, 14:15 – 21:00 Uhr - Es treten bei den vorherrschenden Windverhältnissen aufgrund der Neuschneemenge und der lockeren Schneedecke Schneeverwehungen auf. Verbreitet wird es glatt.

Amtliche WARNUNG vor STRENGEM FROST Sonntag, 7. Feb, 20:00 – Montag, 8. Feb 18:00 Uhr - Es tritt Frost zwischen -7 °C und -12 °C auf.

Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL Sonntag, 7. Feb, 09:56 – Montag, 8. Feb 00:00 Uhr - Nach bisher beobachteten Neuschneemengen zwischen 1 cm und 3 cm tritt im Warnzeitraum leichter Schneefall mit Mengen nochmals zwischen 3 cm und 6 cm auf. Verbreitet wird es glatt. Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN Sa, 6. Feb, 18:00 – So, 7. Feb 18:00 Uhr Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus östlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.