Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Fotos+HD-Video: STS,CP/reportnet24.de

Update/Im Kreis Oberhavel kam es am Freitagmorgen zu einem schweren Flugunfall bei dem 9 Menschen teils schwerverletzt worden sind. Ein Großaufgebot an Rettungkräften kam zum Unglücksort. Es wurden ersten Angaben der Einsatzkräfte zu Folge drei Menschen schwer sowie 6 leichtverletzt. Der Ballon soll bei der versuchten Landung mehrfach auf dem Boden gekracht sein, bis einige Insassen aus dem Korb fielen. Unter den Einsatzfahrzeugen waren auch mehrere Hubschrauber. 

Nordrhein-Westfalen - Bielefeld (ots) +++ Schrecklicher Unfall mit besonders tragischen Ausgang auf  BAB 44 +++ Funkstreifenwagen geht sofort in Flammen auf. Ein Unfallereignis der jeden Menschen sehr nahe geht. Polizeibeamte die jeden Tag für Ordnung und Sicherheit sorgen, gerade aber auf der Autobahn wo es jeden Tag im Brisant zugeht hält die Polizei die Stellung.

Hessen - Gießen (ots) - 14-jährige stirbt bei Unfall - Lollar, 01.07.2015, 16:41 Uhr. Am Mittwoch, 01.Juli 2015 ereignete sich ein tödlicher Unfall im Bereich des Waldschwimmbades in Lollar. Vor dem Eingangsbereich hatte sich eine Warteschlange gebildet. Eine 62 jährige Fahrerin eines SUV aus Gießen wollte mit ihrem Fahrzeug auf den Parkplatz des Schwimmbades fahren.

Bayern - Am heutigen Montag, 29.06.2015, gegen 16:30 Uhr, verständigte die Mutter von zwei 11- und 9-jährigen Mädchen die Polizei, weil sie ihren geschiedenen Mann und die Kinder nicht erreichen konnte. Bei der daraufhin veranlassten Nachschau im Wohnanwesen des 50-jährigen Ex-Mannes in München-Kirchtrudering fanden die Erstzugriffskräfte der Polizeiinspektion 25 (Riem) die Kinder und deren Vater leblos vor.

Kreis Bayern - CHIEMING, LKR. TRAUNSTEIN. Zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem drei Personen getötet wurden kam es am frühen Montagmorgen, 29.06.2015. Der Fahrer eines Opel, Astra, hatte wohl einen bevorrechtigten Transporter übersehen. So kam es zu einem schweren Zusammenstoß.

Symbolbild

Zu einem schrecklichen Unfall mit besonders dramatischen Ausgang kam es in der Nacht zu Freitag im Saarland. Ein Familienvater (26) verlor wohl auf der BAB 6 bei St. Inbert die Kontrolle über seinen super schnellen Sportwagen, bis das Unglück seinen lauf nahm. Der Porsche soll dann mit enormer Geschwindigkeit über die Autobahn abgehoben haben und anschließend mit voller Wucht gegen die Leitplanke gekracht sein. Noch vor dem Eintreffen der Ersten Rettungskräfte, waren die Ehefrau und ein Säugling bereits Tot. Der Familienvater und zwei weitere Kinder erlitten schwere Verletzungen. Wie es genau zum Unfall gekommen ist, muss nun die Polizei ermitteln. Das völlig unangepasste Geschwindigkeit des vollbesetzten  Porsche 911 eine der Hauptursache des Unglücks ist, wird hierbei sogar jeder andere Kraftfahrzeugführer erkennen.

Q: sr.de