Hier könnte auch Ihre Werbung stehen ...

Bayerisch Gmain/München, 8. April 2019 (w&p) – Am Höhepunkt der Fastenzeit fällt das Durchhalten oft schwer. Mit einem abwechslungsreichen Ernährungsprogramm nach der Flexi-Carb-Methode werden Energien geweckt und der Fastende hält durch bis zum Schluss – und darüber hinaus. So beinhaltet die Abnehmwoche neben einer Lymphdrainage und einer Detox-Alpenfangopackung zur Entschlackung auch eine verwöhnende Massage in dem 1.500 Quadratmeter großen SPA des Vier-Sterne-Superior-Hotels.

Zu Flugreisen gehört immer die Anfahrt zum und Rückfahrt vom Flughafen. Öfter als einem lieb ist, entwickeln sich diese entweder zum Ärgernis oder teuren Unterfangen. Egal welches Beförderungsmittel Sie wählen, sie alle haben Nachteile. Die Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte. Viele Wege führen zum Airport Die Fahrt mit dem Taxi ist häufig sehr kostspielig. Wenn Sie in der Stadt des Abflughafens wohnen, mag das noch erträglich sein. Wenn Sie jedoch aus der Umgebung anreisen müssen, übersteigen die Kosten der Anfahrt häufig die des Fluges. Des Weiteren müssen Sie erst einen Taxiservice bemühen, dessen Fahrer dann auch pünktlich sein sollte. Reisen Sie per Bahn an, kann dies sehr mühselig sein. Im Gedränge in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist sperriges Gepäck kein Vergnügen.

Zell am See-Kaprun (w&p), 28. März 2019 – Unterwegs im Pinzgau: Mit der Einführung der Mobilitätskarte schafft der Tourismusverband Zell am See-Kaprun ein neues Angebot: alle Übernachtungsgäste in Zell am See-Kaprun können ab Mai erstmals sämtliche Verkehrsmittel im kompletten Pinzgau kostenfrei nutzen. Das Ticket für den Nahverkehr stellt nicht nur einen hervorragenden Service für die Gäste dar, sondern unterstreicht die Relevanz eines nachhaltigen Tourismus in der Region.

Lange Schlangen an den Sicherheitskontrollen und Urlauber, die noch hektisch Flaschen und elektronische Geräte herauskramen: Um Stress und lange Wartezeiten zu vermeiden, hilft es, die wichtigsten Regeln an der Flughafen-Security zu kennen. Wichtig ist vor allem das Handgepäck. Es gibt viele Vorschriften, was hier rein darf und was nicht. Da wären zum Beispiel Kosmetika. Alles, was flüssig ist, muss in einen Behälter von maximal 100 ml passen.

München, 19. März 2019. Wie viel kostet eine Stunde Glück? Im besten Fall natürlich nichts. Dennoch zeigt eine Hochrechnung von E.ON zum Weltglückstag am 20. März 2019, dass Glücklichsein auch Einfluss auf die Stromrechnung haben kann. Die gute Nachricht von E.ON-Geschäftsführer Wolfgang Noetel: „Ob als Couch-Potato zuhause vor dem Fernsehen oder lieber auf dem Laufband im Fitnessstudio – die Energiekosten sind glücklicherweise immer gering!“

Führerschein, Fahrzeug-Ummeldung, Umweltplakette, Wunsch-kennzeichen, Zulassung und vieles mehr – ab sofort ist die Behör-dennummer 115 auch für Mobilitätsfragen ein kompetenter Wegwei-ser. Bürgerinnen und Bürger können hier schnell und zuverlässig Antworten zu allen drängenden Fragen bekommen und erfahren, welche Ämter vor Ort helfen können. Einen Überblick über das neue Angebot der 115 zum Thema Mobilität bietet der Flyer „Informatio-nen für Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer“.